Einen Fehlstart leistete sich Fußball-Landesligist SV Zweckel beim 0:4 in Obersprockhövel. SVZ-Trainer Mike Theis sah ein „kurioses Spiel“.

Neue Liga, altbekanntes Ergebnis: Verbandsliga-Absteiger SV Zweckel hat sein Auftaktspiel in der Landesliga in den Sand gesetzt. Beim SC Obersprockhövel kassierten die Gladbecker eine deutliche 0:4-Niederlage. Damit belegen sie punkt- und torgleich mit Firtinaspor Herne schon wieder den letzten Tabellenplatz.

SC Obersprockhövel – SV Zweckel 4:0 (2:0)

SV Zweckel: Matschnigg, Denk (61. Kartschall), Imasua (61. Stojcic), Klein, Imsirovic, Hövel (32. Hawich), Meinberg, Urban, Rudolf, Krause, Seidel.
Tore: 1:0 Zebrowski (27.), 2:0 Najdanovic (42.), Diaby (58.), Niedergethmann (64.).

Die Schwarz-Grünen warten nunmehr seit knapp elf Monaten auf ein Erfolgserlebnis in einem Meisterschaftsspiel. Zur Erinnerung: Letztmals drei Punkte holte der SVZ am 18. September des vergangenen Jahres. Seinerzeit bezwang die noch von Günter Appelt trainierte Mannschaft in der Westfalenliga die Zweitvertretung des SC Preußen Münster mit 3:0.

Zweckels Trainer Theis ist nach dem Spiel frustriert

Spätestens nach einer Stunde war am gestrigen Sonntag die Partie auf dem schmucken Kunstrasenplatz des SC Obersprockhövel bereits zu Gunsten der Gastgeber entschieden. In der 58. Minute glückte nämlich Ismael Diaby das Tor zum 3:0 für die vom ehemaligen Zweckeler Spieler Sascha Höhle trainierten Hausherren. Dabei sollte es nicht bleiben, sechs Minuten später traf Niklas Niedergerthmann zum 4:0.

Mike Theis war nach der Partie frustriert. Er kommentierte: „Das war ein kurioses Spiel. Wir hatten es in den ersten 30 Minuten fest im Griff und in dieser Phase auch die besseren Chancen.“ Plötzlich sei seine Mannschaft aus ihm noch unerklärlichen Gründen unruhig geworden. „Darüber muss ich mit den Jungs sprechen“, so Theis, „es gab zu diesem Zeitpunkt überhaupt keinen Grund, zu diskutieren oder unzufrieden zu sein.“

Klein und Urban scheitern am Torwart der Hausherren

Während die Schwarz-Grünen bei Chancen durch Kevin Klein und Routinier Mirko Urban jeweils am prächtig parierenden Obersprockhöveler Torwart Patrick Knieps scheiterte, nutzten die Gastgeber gleich ihre zweite Gelegenheit zum 1:0 und ihre dritte zum 2:0.

Vom SV Zweckel war nun nicht mehr viel zu sehen. „In der zweiten Hälfte haben wir es nicht hingekriegt, das Spiel umzubiegen“, so Theis. Am Ende wäre auch eine höhere Niederlage möglich gewesen.

SV Zweckel empfängt nun den VfL Kemminghausen

Das erste Saisonheimspiel trägt der SV Zweckel am Sonntag, 20. August, aus. Gegner der Schwarz-Grünen ist um 15 Uhr auf der Platzanlage an der Dorstener Straße der VfL Kemminghausen. Die Dortmunder aus dem Stadtteil Eving, die in der vergangenen Saison den 13. Tabellenplatz belegt haben, gingen am gestrigen Sonntag zu Hause nach einem 0:2 gegen die SSV Buer auch leer aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.