Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Der SV Zweckel hat trotz Führung nicht gegen die TSG Sprockhövel gewinnen können und robbte sich nur einen weiteren Punkt an das rettende Ufer heran.

SV Zweckel – TSG Sprockhövel 1:1 (0:0)

Man kann es aber auch deutlich pragmatischer sehen. So wie beispielsweise Zweckel-Trainer Günter Appelt, der auf die Frage, was das 1:1 im Abstiegskampf bedeutet, einfach antwortete: „Wir haben den Rückstand auf zwei statt drei Punkte verkürzt.“ Ganz so einfach ist es rein rechnerisch tatsächlich, selbst wenn Appelt auch nach dieser Aussage etwas lachen musste, aber vollkommen zurecht anfügte: „So einfach ist es.“ Es hätten aber auch drei Punkte werden können, die gleichbedeutend mit dem Sprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz gewesen wären. Denn durch den Rückzug des VfB Hüls nach der Spielzeit wird nur noch ein sportlicher Absteiger gesucht. Und Zweckels ärgster Konkurrent, Westfalia Herne, hatte am Samstag mit 1:3 in Bielefeld verloren.
Ganz so einfach tat sich Zweckel auch am Sonntag gegen Sprockhövel nicht, das nach Zweckel das schlechteste Auswärtsteam der Liga ist. Einzig Marcel Titz war es vergönnt, einen Treffer für die Gladbecker zu erzielen. Und das aber auch nur vom Elfmeterpunkt aus, nachdem Norman Seidel in der 57. Minute gefoult worden war. Mit dem 1:0 im Rücken zeigte sich Zweckel auch selbstbewusst. „Wir hätten gewinnen müssen. Aber wir haben beste Chancen nicht genutzt“, haderte Appelt. So kamen die Gäste nur zehn Minuten nach dem 1:0 zum Ausgleich. „Ein dummes Gegentor. Da kann ein Spieler 30, 40 Meter einfach ungehindert zentral laufen, das darf nicht passieren“, ärgerte sich Appelt. Beim 1:1 blieb es am Ende. „Es war unser fünftes Spiel in zwei Wochen, es war heute auch einfach anstrengend. Jetzt müssen die Jungs sich auch mal etwas ausruhen und dann greifen wir nächste Woche Sonntag neu an“, sagte Appelt abschließend.
Tore: 1:0 Marcel Titz (58./FE), 1:1 (68.)

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:
SV Lippstadt – Eintracht Rheine 5:0
Arminia Bielefeld II – Westfalia Herne 3:1
RW Ahlen – TuS Ennepetal 1:2
SC Roland – FC Gütersloh 2:1
SuS Neuenkirchen – VfB Hüls 3:5
Spvgg. Erkenschwick – ASC 09 Dortmund 5:1
Westfalia Rhynern – TuS Erndtebrück 0:1
SuS Stadtlohn – Hammer SpVg 3:4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.