Saison 2016/17

A-Jugend

 

 

Trainer : Tobias Naas (UEFA B-Level)
Kontakt : 0160 96478075

Co-Trainer : Alexander Witte
Kontakt : 01578 3500416

 

 

Trainingszeiten:

Montag :    19.00-20.30 Uhr (Ascheplatz)
Mittwoch :  19.00-20.30 Uhr (Ascheplatz)
Freitag :     19.00-20.30 Uhr (Ascheplatz)


Zum aktuellen Spielplan >

 

 

 

DANKE!!!

 

Nun ist es soweit, meine letzten Spiele als Trainer des SV Zweckel 23 sind beendet, leider haben wir den erhofften Aufstieg nicht geschafft.

 

Dennoch blicke ich auf 8 wunderbare, intensive, abwechslungsreiche, spannende und aufregende Jahre mit unfassbar vielen schönen und lustigen Momenten, mit unzähligen Trainingseinheiten, Spielen und „anderen Aktivitäten“ (gemeint sind die vielen Feiern) zurück.

Als ich 2009 die damalige E2 übernahm, war absolut nicht absehbar, welche wahnsinnig positive Entwicklung dies alles nimmt.
Wir sind gestartet mit vielen Niederlagen, aber schon damals war die Stimmung toll! 9-Jährige Jungs ward ihr, die noch in die Grundschule gingen, ich hatte mein Abi gerade gemacht.
Schritt für Schritt ging es dann auch sportlich bergauf, den ersten „Titel“ holten wir als Feldstadtmeister der E1-Junioren 2010. Und immer stand der Zusammenhalt, das „Überfußballerische“, im Vordergrund – das zeichnet uns bis heute aus!
Wir haben dann noch viele Titel geholt, Meisterschaften, Kreispokalsiege, viele „Stadt-Titel“, noch viel mehr Spiele haben wir gewonnen, von Jahr zu Jahr wurden wir erfolgreicher.

Es ist gerade dann nicht normal, dass so viele gute Fußballer so lange zusammen bleiben, es ist vielmehr eine Seltenheit, zeugt aber von diesem super Spirit innerhalb der Mannschaft, von wahren Freundschaften, von Loyalität zueinander.

Behaltet das bei, dann werdet ihr später erkennen, dass ihr alles richtig gemacht habt!

 

Ich habe dies und kann dementsprechend einen durchweg positiven Schlussstrich unter diesen tollen Lebensabschnitt ziehen!!!

 

Dafür möchte ich mich bei jedem einzelnen „Weggefährten“ bedanken, ihr alle seid mir ans Herz gewachsen, ihr seid mehr als Spieler, ihr seid Freunde!

 

Natürlich werde ich euren Weg weiter begleiten und euch unterstützen wo es nur geht!!!

 

      

Das erste Mannschaftsfoto 2009                                  Laola-Wellen gab es einige bei uns

      

Unsere erste richtige Abschlussfahrt                          und die letzte. Wir sind alle “groß” geworden

 

Weiteres findet ihr unter http://svzweckel2000er.npage.de/willkommen.html – da gibt es die „ganz alten Kamellen“

 

 

 

25.06.2017
SV Zweckel 23 – SpVg Hagen 1911 0:1 (0:0)

 

Ein großer Kampf, ein typisches „Käfigspiel“ mit wenig ansehnlichem Fußball und das entscheidende Tor nach einem Standard – dies alles fasst das 3.Spiel der Aufstiegsrunde gut zusammen.

Nach der desaströsen Leistung in Hamm nahmen sich die Grünhemden vor, wieder zurück zur Basis zu kommen, Fußball zu arbeiten und den Käfig als Vorteil zu nutzen.

Dies gelang auch ganz gut, Hagen nahm den Kampf von Sekunde 1 an und so wurde es ein intensives Spiel mit verbissenen Zweikämpfen, vielen langen Bällen und gefühlten 5.000 Kopfbällen.

Chancen gab es wenige, eine erste gute auf Seiten von Hagen wurde gut pariert, eine auf Seiten der Zweckler, ein Kopfball aus 5 Metern, ging knapp über das Tor und ein weiterer nach Ecke wurde aus fast freier Position auf den Torwart geköpft.

Das war es aber auch schon im ersten Abschnitt.

Nach dem Seitenwechsel wurde die fußballerische Qualität des Spiels nicht besser, was aber auch einfach nicht ging, da der Platz extrem tief war, gefühlte 10 cm Asche jeden Ball zu einer wahren Herausforderung machten.

Hagen und Zweckel schenkten sich nichts, gingen keinen Zweikampf aus dem Weg und begingen einige Fouls. Aus einem resultierte ein Freistoß, der als Flanke gut platziert wurde und aus 12 Metern per Bogenlampe im hinteren Toreck, unhaltbar für den Zweckler Keeper, landete.

Direkt nach der Pause hatte Zweckel jedoch ebenso nach Freistoß treffen können, um wenige Zentimeter verfehlte ein Zweckler den Ball, zentral und frei an der 5-Meter-Linie im gegnerischen Strafraum.

Doch so lief man einem Rückstand hinterher, öffnete die eigenen Reihen mehr und mehr, versuchte es sogar mit einigen spielerischen Szenen, jedoch sollte es einfach nicht sein.

Nach so einem Spiel kann man niemandem einen Vorwurf machen, ein großartiger Kampf, mit einem besseren Ende für den individuell auch etwas stärkeren Gegner, es ist dann halt auch einfach mal so in der Aufstiegsrunde.

Somit ist jedoch der Zug zum Aufstieg leider abgefahren, nach einer herausragenden Saison mit unglaublich vielen Erfolgen konnte man die letzte Spitze nicht mehr erklimmen und tritt kommende Saison in der Kreisliga A an, um erzielte Erfolge zu bestätigen und dann erneut anzugreifen!

 

18.06.2017
SV Zweckel – VFB Börnig 1:0 (1:0)

Verdient gewannen die Grünhemden ihr „Heimspiel“ (gespielt wurde auf dem Jahnplatz der SG Preußen Gladbeck, da der „Käfig“ als Folge des Unwetters gesperrt war) gegen den Meister des Kreises Herne, den VfB Börnig, mit 1:0.

Dabei sah es anfangs nicht sonderlich gut aus, Zweckel wirkte extrem angespannt und verkrampfte vollends im eigenen Spielaufbau. Börnig kam so zu ersten Chancen, die nicht genutzt wurden, bekam aber in der 20.Minute einen Foulelfmeter zugesprochen. Der Zweckler Keeper hielt diesen jedoch fest und verschaffte der eigenen Mannschaft einen Anstoß zu mehr Initiative. Diese zeigte sich in ersten guten Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Besser lief es in der 29.Minute, einen unstrittigen Handelfmeter verwandelte Zweckel sicher.

Dies war auch der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel attackierte der Gast sehr früh und hoch und eröffnete Zweckel damit gute Gelegenheiten zu kontern. Dies mündete in vielen großen Torchancen, welche jedoch entweder nicht sauber im letzten Pass waren oder ebenso unsauber im Abschluss, oder durch mehrere starke Paraden des Gästekeepers vereitelt wurden.

Völlig unnötig blieb es also spannend, und kurz vor Schluss musste der Zweckler Schlussmann noch einmal eine extrem brenzlige Situation bereinigen, um den Sieg zu fixieren.

Wenn man weiterhin punkten möchte in dieser Aufstiegsrunde muss man an einigen Stellschrauben drehen, was auch sicherlich getan wird. Dennoch ein guter Auftakt!

Tor: Hövel

11.06.2017
SV Zweckel 23 – F.S.M. Gladbeck 10:0 (5:0)

 

Mit einem Kantersieg im Derby konnte Zweckel sich final noch die Krone des besten Angriffs der Liga aufsetzen, diejenige für die beste Abwehr hatte man schon vor dem Spiel sicher.

Gegen F.S.M. Gladbeck, welche Zweckel in der Hinrunde die einzige Saisonniederlage in der Meisterschaft zugefügt hatten (das Spiel endete 1:2), setzte sich Zweckel deutlich und verdient durch und hatten dabei leichtes Spiel, auch, da der Gast hauptsächlich mit B-Jugendlichen antrat.

Das Spiel lief permanent in eine Richtung, die Ballbesitzquote lag bei ca. 85% und Torabschlüsse folgten mit steigender Spieldauer im Minutentakt.

In Summe zehn davon fanden ihr Ziel.

Wichtig war den Grünhemden, das Spiel zu nutzen, um offensiv schwierige Spielzüge zu probieren, was mitunter sehr ansehnlich gelang. Also hat man dieses Spiel soweit es ging sinnvoll genutzt.

Ein Kompliment an den Gast aus dem Gladbecker Süden: Ein sehr faires Spiel, keine Karte, kein unfaires Verhalten – toll!

So endet die Meisterschaft für die Grünen im Jahr nach dem Abstieg aus der Bezirksliga mit einer extrem deutlichen Meisterschaft (18 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten; bester Angriff und beste Abwehr), was man absolut guten Gewissens als herausragend bezeichnen kann!

Nun gilt es, die Spiele der anstehenden Aufstiegsrunde erfolgreich zu bestreiten und dadurch den Weg zurück in die Bezirksliga zu finden!

Zuzutrauen ist es den Zwecklern auf jeden Fall.

Tore: Pleiss (4), Schwers (2), Terzis (1), Meise (1), Heng (1), Hövel (1)

 

28.05.2017
SV Hessler 06 – SV Zweckel 1:3 (0:0)

 

Das Spiel begann mit einer Schweigeminute für unseren Freund und Mitspieler Fredde; beide Teams liefen in Trauerflor auf.  

Im Spiel 1 nach dem schlimmen Trauerfall und am Tag nach der Meisterfeier, die man mit Respekt und dem Wissen, dass Fredde es nicht anders gewollt hätte, feierte, trat man beim SV Hessler an und gewann absolut verdient.
Da man die Aufstellung etwas variierte, unter anderem mit einem Feldspieler im Tor, und den Vorabend bis in die Morgenstunden gemeinsam verbrachte, konnte man gespannt sein, wie dieses Spiel läuft.

Wer jedoch mit einer laschen Einstellung oder unkonzentrierten Leistung rechnete, sah sich schnell eines Besseren belehrt, denn von Beginn an ließ man Ball und Gegner laufen und kam zu vielen Abschlüssen. Im ersten Abschnitt konnte man ca. 80% Ballbesitz verbuchen und einzig der Gelsenkirchener Keeper oder ein ungenauer Abschluss verhinderten eine Pausenführung der Gäste.
Besser lief der zweite Abschnitt dann an: Nach feinem Spielzug und platziertem Abschluss ging man hoch verdient in Führung, dies direkt in Minute 46. Mit dem ersten Torschuss, einem Kopfball nach einem Freistoß, glich der Gastgeber überraschend aus. Insgesamt spielte Hessler besser und mutiger mit, Zweckel präsentierte sich aber teilweise extrem spielfreudig und legte mit zwei weiteren sehr schön anzuschauenden Spielzügen und Toren entscheidend nach.

In der Folgezeit verpasste man es, das Ergebnis höher zu schrauben, was aber auch nicht von Relevanz war.

Ein Kompliment für die wirklich gute und seriöse Einstellung, getreu dem Motto: Wer feiern kann, kann auch arbeiten!

Tore: Pleiss (1), Schwers (1), Terzis (1)

 

14.05.2017
SV Zweckel 23 – VFB Kirchhellen 3:3 (1:2)

 

Nach einer in der Summe durchwachsenen Leistung konnte man gegen den VFB Kirchhellen eine Woche nach der Meisterschaft nur einen Punkt holen.

Zu Beginn überließ der Gast Zweckel das Feld und den Ball, mit konsequentem Mittelfeldpressing unterband man die Angriffsbemühungen der Grünhemden, welche zumeist über Außen liefen.
Nach einem Ballverlust und schlechtem Nachsetzen ging Kirchhellen mit dem ersten Schuss in Führung, Zweckel antwortete kurze Zeit darauf mit dem 1:1 nach weiter Flanke und platzierten Kopfball.

Noch vor der Pause konnten die Gäste wieder vorlegen: Bei einem Eckball standen gleich drei Spieler unfassbar frei und konnten sich praktisch aussuchen, wer das Tor einköpft.

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Grünhemden, nahmen die Spielkontrolle an sich und zwangen Kirchhellen zu vielen Fehlern. So war der Ausgleich per Eigentor auch folgerichtig. Nun erzielte Zweckel nach einer Ecke sogar den Führungstreffer, ein gutes Durchsetzungsvermögen führte zum Tor.
Kirchhellen schien eine ganze Weile geschockt und kam erst recht spät wieder auf, dann aber erfolgreich. Eine wiederholt schlecht verteidigte Situation im Zentrum und ein platzierter Schuss in den linken Winkel und es Stand 3:3. Doch so hätte das Spiel nicht enden müssen, denn erst Zweckel mit einer 100%igen Chance frei vor dem gegnerischen Torwart und dann Kirchhellen abermals nach einer Ecke und einer tollen Parade des Zweckler Keepers standen einem Sieg im Wege.

Letztlich gerecht endete dieses Spiel 1 nach der Titelgewinn, was kein Beinbruch ist, jedoch sollte man die Spannung nicht zu sehr verlieren, denn die Aufstiegsrunde wird den Zwecklern noch einmal alles abverlangen.

Tore: Schwers (1), Cetin (1), Eigentor (1)

 

 

07.05.2017
VFL Grafenwald – SV Zweckel 1:3 (0:2)

 

„Kreisligameister wird nur der SVZ, nur der SVZ, nur der SVZ…“ erklang es kurz nach dem Abpfiff des Gastspiels der Grünen beim VFL Grafenwald und die Sektkorken knallten.

Bereits am fünft-letzten Spieltag der Meisterschaft 2016/17 sind die Grünhemden uneinholbar mit 16 Punkten Vorsprung bei einem Spiel mehr Meister und können sich nach dem Pokalsieg im Herbst Double-Sieger des Kreises Gelsenkirchen nennen!

Vor dem Spiel war klar, dass der Gastgeber zwingend gewinnen musste, um das Thema Meisterschaft noch einmal aufleben zu lassen, doch Zweckel zeigte von der ersten Minute an, dass man unbedingt Meister werden wollte und auch werden würde an diesem Tag.

Bereits nach 8 Sekunden hätte es 1:0 für die Gäste stehen müssen, aus dem Anstoß resultierte ein langer Ball über die gesamte Abwehr hinweg und ein verunglückter Abschluss frei vor dem Torwart. Kurze Zeit später aber war es soweit, ein schöner Angriff und überlegter Abschluss und schon waren die Zeichen auf Meisterschaft gestellt. In den folgenden Minuten wollte man das Spiel deutlich vorentscheiden, eine Flut an guten Möglichkeiten wurde nicht genutzt und so dauerte es bis zur 25. Minute, bis das 2:0 fiel: Eine gelungene Spielverlagerung, eine präzise Hereingabe und der Zweckler Stürmer musste nur noch einschieben. Grafenwald wirkte deutlich angeschlagen und hatte mit einem 2:0 Rückstand zur Pause Glück, da eine höhere Führung absolut möglich gewesen wäre.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas ausgeglichener, wobei Zweckel weiterhin die deutlich besseren Chancen hatte, jedoch landete der Ball mal an der Querlatte oder der Torhüter hielt. Das 3:0 fiel nach einem Spielzug der Marke „besonders sehenswert“: Ein Ball in die Spitze, welcher per Hacke direkt verlängert wurde, der erste Abschluss wurde gehalten, jedoch der Abpraller dann künstlerisch per Hacke verwandelt. Das Spiel schien vorentschieden – leider schien, da man sich rasch einen einfachen und total überflüssigen Ballverlust leistete, der zum Anschlusstreffer führte. Und wie es kommen musste, gab es nur eine Minute später einen etwas zweifelhaften Strafstoß zu Gunsten des Gastgebers, welcher jedoch exzellent vom Zweckler Keeper pariert wurde. Zweckel verpasste die Entscheidung, Grafenwald brachte keinen gefährlichen Abschluss mehr auf das Zweckler Gehäuse und so erklang nach intensiven 93 Minuten der umjubelte Schlusspfiff!

Eine rauschende Feier wurde es in Zweckel und das zu Recht!

Zweckel konnte nach einer extrem starken Hinrunde mit kleinem Kader selbigen durch die eigene B-Jugend im Winter verstärken und die Leistungen der Hinrunde absolut bestätigen. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga in der letzten Saison ist diese Meisterschaft ein tolles Zeichen und verschafft den Grünhemden die Möglichkeit, über die Aufstiegsrunde wieder in die Bezirksliga zurück zu kehren, was ein ganz großer Erfolg wäre!

Aber alleine das Double ist schon großartig, wenn man bedenkt, dass fast alle Spieler des Kaders schon seit vielen Jahren zusammen die „Pöhler“ für Zweckel schnüren und sich diese Erfolge wirklich erarbeitet und verdient haben!

Hut ab vor einer solch tollen Mannschaft!!!

Tore: Schwers (2), Pleiss (1)

 

 

 

01.05.2017
ETuS Bismarck – SV Zweckel 0:4 (0:2)

Bereits einen Tag später, am Abend des 01.Mai, stand das Spitzenspiel „Zweiter gegen Erster“ auf dem Programm. Dabei empfing ETuS Bismarck die Grünhemden, welche von einigen Fans lautstark unterstützt worden sind.

Bismarck, welches am Vortag etwas überraschend dem SC Hassel unterlegen war, musste dieses Spiel gewinnen, um ganz oben dran zu bleiben, Zweckel konnte mit einem Sieg einen deutlichen Vorsprung in der Tabelle erspielen.

Von Beginn an jedoch war das Spiel einseitig zu Gunsten der Gäste, welche eine wirklich gute Leistung zeigten, extrem konsequent in den Zweikämpfen waren und ebenso extrem spielfreudig. Das 1:0 fiel mit der dritten riesigen Chance, ein sicher verwandelter Elfmeter führte zum Erfolg.

Das 2:0 fiel nach einem Eckball.

Mit diesem Pausenstand wollte man den zweiten Abschnitt ebenso souverän bespielen und den „Sack“ zumachen. Jedoch benötigte man einige Minuten, da Bismarck auch deutlich gewillter wirkte und Zweckel etwas fahrig. Jedoch besann man sich schnell und kam zu weiteren großen Chancen. Die Entscheidung fiel nach schönem Zuspiel und gekonntem Lupfer. Auch das 4:0 fiel kurze Zeit später, ein Abschluss landete am Pfosten und der Abpraller wurde verwertet.
Mit etwas mehr Konsequenz hätte man das Ergebnis noch erhöhen können, was aber auch letztlich egal ist.
Besonders hervorzuheben ist die Defensiv-Arbeit der gesamten Mannschaft: Gegen die stärkste Offensive der gesamten Liga schaffte man es, nur einen einzigen gefährlichen Abschluss der Gastgeber zuzulassen, was wirklich stark ist.

Nun geht es am Sonntag bereits zum nächsten Spitzenspiel, Zweckel gastiert dabei bei den „Wöllern“ vom VFB Grafenwald. Eine weitere sehr schwere Aufgabe, der man sich stellen wird.

Tore: Schwers (2), Hövel (1), Meise (1)

 

 

30.04.2017
SV Zweckel – SG Preußen Gladbeck 5:2 (2:0)

Der Klassiker „Erster gegen Letzter“ stand auf dem Programm – mit dem zu erwartenden Ausgang. Sehr verdient setzten sich die Grünhemden final im Derby durch und fuhr so weitere Punkte ein.

Wie schon drei Tage vorher gegen den SC Hassel benötigte Zweckel eine gewisse Anlaufzeit, mit selbiger wurden die Abschlüsse und Angriffe zielstrebiger. Der Torreigen wurde dann nach ca. 15 Minuten eröffnet, das 2:0 fiel per Fernschuss der Marke „ Sonntagsschuss“ aus ca. 30 Metern.
Mit diesem Halbzeitstand und dem Wissen, dass der Gegner mehr und mehr Kräfte lassen wird, agierte man in der zweiten Halbzeit konsequent, aber auch nicht übermäßig agil, frei nach dem Motto „ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“ – dass ist in keinem Falle als arrogant zu betrachten, sondern einfach als klug, was man an den folgenden Toren sah. Bis zur 65. Minute stellte man das Ergebnis auf 5:0 und hatte in der Folgezeit noch zig gute Möglichkeiten.

Die zwei Gegentore waren nicht besonders toll verteidigt, wichtig sind die drei Punkte.

Tore: Schwers (2), Pleiss (2), Hövel (1)

 

 

27.04.2017
SV Zweckel 23 – SC Hassel 3:0 (2:0)

Ganz wichtige drei Punkte sicherte sich der älteste Nachwuchs der Grünhemden im Nachholspiel gegen den SC Hassel.
Der Gast, welcher tabellarisch gegen den Abstieg kämpft, agierte jedoch zu keinem Zeitpunkt des Spiels wie ein solcher Abstiegskanidat sondern machte Zweckel das Leben mitunter extrem schwer.
Die Hausherren begannen defensiv orientiert, was zu einem äußerst unansehnlichen Spiel führte. Chancen waren auf beiden Seiten lange Zeit Mangelware, einzig die Zweckler Standards sorgten für Gefahr.
Mit einem der wenigen sauber gespielten Angriffe gingen die Grünhemden dann jedoch in Führung. In der Folgezeit verstand man es etwas besser, Hassel auszuspielen und kam zu guten Ansätzen.
Einer davon endete schließlich im 2:0. Ein mehrfach geblockter Abschluss wurde dann im dritten Versuch verwandelt.
Mit dieser Führung im Rücken ging es in die Pause, die Körpersprache sollte sich ändern, jedoch änderte sich zunächst gar nichts.

Hassel wirkte spritziger, aggressiver und ließ Zweckel keine ruhige Sekunde.
Dadurch ergaben sich jedoch immer größer werdende Räume, diese wusste Zweckel mit der Zeit besser zu nutzen und hatte klare Chancen zur Entscheidung. Diese fiel dann per Elfmeter. Mit dem 3:0 war die Moral der Gäste endgültig gebrochen und Zweckel erspielte sich viele gute Chancen, von denen jedoch keine weitere genutzt wurde.
Letztlich steht ein 3:0 Sieg zu Buche und somit ein gelungener Start in die „heiße“ Woche mit 4 Spielen in 9 Tagen, welche in jedem Falle richtungsweisend werden wird.
Tore: Pleiss (1), Reschke (1), Hövel (1)

26.03.2017
SV Zweckel 23 – BV Rentfort 4:0 (1:0)

 

Einen weiteren Sieg konnte sich der älteste Nachwuchs der Grünhemden erspielen und damit die gute Saisonbilanz weiter aufbessern.

Im Lokalderby gegen den BV Rentfort, welcher, tabellarisch gesehen, vor dem Derby mit dem Rücken zur Wand stand und nichts zu verlieren hatte, setzte man sich verdient und deutlich durch.

Der Führungstreffer fiel bereits in der 4.Minute; nach einem Eckball stand ein Zweckler völlig frei und köpfte ein.

In der Folgezeit verpasst man es, einen weiteren Treffer zu erzielen und nach den ersten, guten 20 Minuten gab es einen kleinen Bruch im Spiel der Gastgeber, so dass die Rentforter ihrerseits Aktionen hatten, wenn auch keine richtig gefährlichen Abschlüsse dabei waren.

Nach dem Seitenwechsel wurde Zweckel wieder munterer, störte energischer und nutzte eine der Balleroberungen zum vorentscheidenden Konter und 2:0.

Kurze Zeit später nutzte man den Konzentrationsabfall der Gäste und erzielte nach sehr überlegtem Angriff das 3:0. Das 4:0 fiel praktisch nach dem Wiederanpfiff zum 3:0, ein hoher Ball über die Abwehr und ein schöner Lupfer und der Endstand war hergestellt. In der Folgezeit nahm das Tempo berechtigterweise raus und das Spiel endete nach einem insgesamt guten Auftritt mit einem verdienten Sieg.

Tore: Schwers (2), Meise (1), Pleiss (1)

 

 

 

 

28.-29.01.2017
Hallenstadtmeisterschaft 2017 – 1.Platz

Die A-Junioren der Grünhemden erspielte sich den Titel des Hallenstadtmeisters in einem munteren Finale gegen den Titelverteidiger BV Rentfort und gewannen mit 6:4.

In der Vorrunde hielt man sich schadlos und gewann alle drei Spiele, zwei davon in überzeugender Manier und eines nach einem großen „Krampf“.

–       Wacker Gladbeck               – SV Zweckel           1:9

–       BV Rentfort                          – SV Zweckel           0:1

–       SG Preußen Gladbeck      – SV Zweckel           2:10

Nach dem müden 1:0 Sieg gegen Rentfort in der Vorrunde wollte man im Finale besseren und vor allen Dingen schöneren Fußball spielen, was man auch teilweise gut schaffte.

Mit 2:0 ging man schnell in Front, stand in der Rückwärtsbewegung aber alles andere als gut und fing sich das 2:2. Nachdem man wieder auf 4:2 stellen konnte, fiel erneut ein vermeidbarer Gegentreffer und es stand nur noch 3:4. Mit der schönsten Kombination und einem doppelten Doppelpass mit abschließendem sauberen Abschluss war die Vorentscheidung gefallen. Ein Strafstoß wurde dann noch im Nachschuss verwandelt, so dass das Spiel gelaufen war.

Da man am Vormittag noch über 3×30 Minuten beim VFB Hüls ein Testspiel absolvierte, waren die Beine beim ein oder anderen etwas schwer, jedoch war das im Finale nur sehr bedingt sichtbar.

Alles in Allem ein gutes Turnier der Zweckler, welche sich weiteres Selbstvertrauen für die anstehenden, großen Aufgaben geholt haben.

 

 

 

18.12.2016
F.S.M. Gladbeck – SV Zweckel  2:1 (1:0)

Tor: Jonas Ortmann

 

 

11.12.2016
SV Zweckel – SV Hessler 06 3:1 (1:1)

 

Die A-Junioren des SV Zweckel erwischten gegen den Tabellenvierten einen guten Start und gingen in der 14. Minute durch Jonas Ortmann mit 1:0 in Führung. Sechs Minuten später erzielten die robusten Gegner jedoch den Ausgleich.

Noch vor der Pause konnte Pascalis Terzis die Führung erzielen, mit welcher die Mannschaft der Trainer Mike Theis und Steven Marckowiak in den Pausentee ging. Die ersatzgeschwächten Zweckeler konnten durch Raffael Santos-Reischauer in der 51. Minute die Führung zum 3:1 ausbauen und vergaben bis zum Schlusspfiff immer wieder gute Gelegenheiten noch weiter davon zu ziehen.

Am nächsten Sonntag steht das Spitzenspiel der Kreisliga auf dem Plan, denn der SV Zweckel muss beim Tabellenzweiten FSM Gladbeck antreten. Sollten die Zweckeler das Spiel gewinnen, gingen sie mit einem Vorsprung von 7 Punkten in die Winterpause. Auf der anderen Seite bedeutete eine Niederlage jedoch auch, dass der Verfolger bis auf einen Punkt an den SV Zweckel heranrückt. Der älteste Zweckeler Nachwuchs sollte sich an das Kreispokal-Halbfinale erinnern, in welchem das Team aus dem Gladbecker Süden klar mit 3:0 bezwungen wurde.

 

 

 

 

08.12.2016
SG Preußen Gladbeck – SV Zweckel 2:3 (1:2)

Tore: Jakob Pleiss, Pascalis Terzis (2)

 

27.11.2016
VfB Kirchhellen – SV Zweckel 0:1 (0:1)

Tor: Oliver Meise

 

 

19.11.2016
A- Jugend gwinnt den Titel – Kreispokalsieger 2016

 

SV Zweckel – SV Horst-Emscher 3:2 (0:0, 0:0) nach Elfmeterschießen

Vor dem Spiel waren die Vorzeichen klar. Der Gast aus Horst ist derzeit Tabellenzweiter der Bezirksliga, der SV Zweckel führt aktuell die Tabelle der Kreisliga A an.
Die Horster nahmen die Favoritenrolle sofort an und zogen ein druckvolles Spiel auf das Zweckeler Gehäuse auf. Der SV Zweckel stand zwar tief, ließ allerdings kaum Torchancen der Gäste zu, so dass der Zweckeler Platz von beiden Mannschaften mit viel Einsatz und Kampfkraft beackert wurde.
Der Bezirksligist hatte mehr Ballbesitz und ließ das Spielgerät im Spielaufbau gut laufen, konnte sich aber nie entscheidend in der Endzone durchsetzen.

Der Gastgeber stand gut in der Grundformation und arbeitete unermüdlich nach hinten.
Anfänglich verpufften die wenigen Gegenangriffe relative schnell, da das Zweckeler Mittelfeld sehr vorsichtig aus der Defensive agierte. Das änderte sich aber nach den ersten 45 Minuten, denn nun versuchte der SV Zweckel selbst aktiv nach vorne zu spielen.
In der 59. Minute musste ein Gästespieler mit einer Zeitstrafe, verhängt durch den guten Schiedsrichter Cengiz Kabalakli, das Feld verlassen. Das war so etwas wie die Initialzündung für den Gastgeber die defensive Grundhaltung etwas zu lockern und das Spiel in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden.

Nach einem Foul an Raffael Santos-Reischauer setzte Pascalis Terzis den Freistoß an den Querbalken des Horster Gehäuses.
Nur kurze Zeit später hatten die Zweckeler Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch der Gäste-Keeper Erick Pras lenkte den Ball noch mit einer unglaublichen Reaktion über die Latte.
Das hätte kurz vor Ende der Partie die Entscheidung sein können.

Nach torlosen 90 Minuten ging es in die Verlängerung. Wer nun erwartete, dass die Zweckeler mit ihren Kräften so langsam am Ende war, musste sich eines Besseren belehren lassen.
Die Gastgeber hielten nach wie läuferisch und kämpferisch hervorragend mit und waren dem Gegner mehr als ebenbürtig.

Die Verlängerung brachte kein Tor, so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste.

Horst begann und setzte den ersten Elfer an die Latte, wobei der Ball ins Feld zurücksprang.
Jonas Ortmann brachte den SV Zweckel mit 1:0 in Führung.
Danach glich Horst aus. Berkay Cetin brachte den SV Zweckel wieder in Führung und den anschließenden Elfmeter hielt der Zweckeler Keeper Dario Schierenberg.
Maurice Hövel machte es noch einmal spannend, weil er seinen Elfmeter ebenfalls an die Latte setzte. Danach glich Horst wieder aus. Raffael Santos-Reischauer verwandelte sicher und den Anschließenden Elfer der Horster konnte Dario Schierenberg wiederum entschärfen.

Damit machten die Zweckeler die große Überraschung perfekt und gewannen gegen den klassenhöheren Gegner den Kreispokal.

 

2016-11-19-18-23-22

 

2016-11-19-19-19-51

 

 

 

12.11.2016 Kreispoaklfabfinale
SV Zweckel – F.S.M. Gladbeck 3:0 (2:0)

Am vergangenen Samstag wurde das Halbfinale im Kreispokal ausgespielt und mit der Mannschaft von F.S.M. Gladbeck kam auch der erwartete schwere Gegner.

Die Grünhemden zeigten von Beginn an ein konzentriertes Spiel und so konnte die erste Torchance, in der 12. Minute, genutzt werden.
Nach einer tollen Vorarbeit von Jakob Pleiss, brachte Pascalis Terzis den Ball ins Netz.
Nur 11 Minuten später zog Tom Heng mit links ab und der Ball schlug im Kasten vom Gegner ein.

Nicht nur die beiden frühen Treffer sorgten dafür, das die Grünhemden noch mehr Sicherheit bekamen,
so wurde kurz vor der Pause der Anschlusstreffer erst durch den Pfosten und dann die hellwache Abwehr verhindert.
In der zweiten Hälfte verteidigten die Zweckeler Jungs die Führung.
Lediglich einmal konnte sich die Mannschaft des F.S.M über die linke Seite durchspielen und eine Querpass am zweiten Pfosten landen.
Die starke Leistung des Torwarts Dario Schierenberg hielt aber die Null.
In der 70. Min erzielte Calvin Tix per Kopf das 3:0 und somit war der Einzug ins Finale sicher.

Die Mannschaft und das Trainertaem sagen Danke für die großartige Unterstützung am Spielfeldrand.

A-Jugend

 

 

 

06.11.2016
SV Zweckel – VfL Grafenwald 2:1 (1:1)

Tore: Raffael Santos-Reischauer, Maurice Hövel

 

28.09.2016
SV Zweckel – Erler SV 08  4:1 (2:1)

Tore: Jakob Pleiss, Oliver Meise (2), Raffael Santos-Reischauer,

 

25.09.2016
BV Rentfort – SV Zweckel 3:3

 

18.09.2016
SV Zweckel – Viktoria Resse 3:0 (1:0)

Tore: Oliver Meise, Raffael Santos-Reischauer, Pascalis Terzis

 

10.09.2016
SC Buer-Hassel – SV Zweckel 0:2 (0:0)

Tore: Oliver Meise, Justin Dennstädt

 

07.09.2016
SV Zweckel-YEG Hassel 3:1 (2:1)

Tore: Emirkan Gümüsakca, Jakob Pleiss, Johannes Wloch