SV Zweckel – SV Horst-Emscher 3:2 (0:0, 0:0) nach Elfmeterschießen

Vor dem Spiel waren die Vorzeichen klar. Der Gast aus Horst ist derzeit Tabellenzweiter der Bezirksliga, der SV Zweckel führt aktuell die Tabelle der Kreisliga A an. Die Horster nahmen die Favoritenrolle sofort an und zogen ein druckvolles Spiel auf das Zweckeler Gehäuse auf. Der SV Zweckel stand zwar tief, ließ allerdings kaum Torchancen der Gäste zu, so dass der Zweckeler Platz von beiden Mannschaften mit viel Einsatz und Kampfkraft beackert wurde. Der Bezirksligist hatte mehr Ballbesitz und ließ das Spielgerät im Spielaufbau gut laufen, konnte sich aber nie entscheidend in der Endzone durchsetzen.

Der Gastgeber stand gut in der Grundformation und arbeitete unermüdlich nach hinten. Anfänglich verpufften die wenigen Gegenangriffe relative schnell, da das Zweckeler Mittelfeld sehr vorsichtig aus der Defensive agierte. Das änderte sich aber nach den ersten 45 Minuten, denn nun versuchte der SV Zweckel selbst aktiv nach vorne zu spielen. In der 59. Minute musste ein Gästespieler mit einer Zeitstrafe, verhängt durch den guten Schiedsrichter Cengiz Kabalakli, das Feld verlassen. Das war so etwas wie die Initialzündung für den Gastgeber die defensive Grundhaltung etwas zu lockern und das Spiel in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden.

Nach einem Foul an Raffael Santos-Reischauer setzte Pascalis Terzis den Freistoß an den Querbalken des Horster Gehäuses. Nur kurze Zeit später hatten die Zweckeler Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch der Gäste-Keeper Erick Pras lenkte den Ball noch mit einer unglaublichen Reaktion über die Latte. Das hätte kurz vor Ende der Partie die Entscheidung sein können.

Nach torlosen 90 Minuten ging es in die Verlängerung. Wer nun erwartete, dass die Zweckeler mit ihren Kräften so langsam am Ende war, musste sich eines Besseren belehren lassen. Die Gastgeber hielten nach wie läuferisch und kämpferisch hervorragend mit und waren dem Gegner mehr als ebenbürtig.

Die Verlängerung brachte kein Tor, so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste.

Horst begann und setzte den ersten Elfer an die Latte, wobei der Ball ins Feld zurücksprang. Jonas Ortmann brachte den SV Zweckel mit 1:0 in Führung. Danach glich Horst aus. Berkay Cetin brachte den SV Zweckel wieder in Führung und den anschließenden Elfmeter hielt der Zweckeler Keeper Dario Schierenberg. Maurice Hövel machte es noch einmal spannend, weil er seinen Elfmeter ebenfalls an die Latte setzte. Danach glich Horst wieder aus. Raffael Santos-Reischauer verwandelte sicher und den Anschließenden Elfer der Horster konnte Dario Schierenberg wiederum entschärfen.

Damit machten die Zweckeler die große Überraschung perfekt und gewannen gegen den klassenhöheren Gegner den Kreispokal.

Das hat es in Zweckel noch nie gegeben: Die A-Junioren und die B-Junioren sind gleichzeitig Kreispokalsieger und vertreten nun im Westfalenpokal den Kreis 12.

Der Gegner der A-Junioren steht dabei schon fest. Die Erstrundenpartie ist am 12.02.17 um 10:30 Uhr angesetzt. Die Mannschaft mit Trainern und Fans muss jedoch eine weite Anfahrt in Kauf nehmen, denn der Weg führt zu den Sportfreunden Siegen, die derzeit Tabellenführer der Landesliga sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.