Der SV Zweckel kassierte in der Fußball-Bezirksliga eine weitere Auswärtsniederlage. Beim 1:3 in Schwerin beklagten die Schwarz-Grünen auch Pech.

Es blieb dabei: Auswärts will es für den SV Zweckel weiter nicht klappen. Trotz ordentlicher erster Hälfte mussten sich die Schwarz-Grünen am Ende auch bei Blau-Gelb Schwerin mit 1:3 (1:1) geschlagen geben. Mike Theis, Trainer der Gladbecker, sagte: „Da haben heute mehrere Faktoren eine Rolle gespielt.“ Auch das nötige Glück hatten die Zweckeler diesmal nicht. Eher genau das Gegenteil.

Blau-Gelb Schwerin – SV Zweckel 3:1 (1:1)

SV Zweckel: Ertürk, Khodr, Jungnickel, Ayhan, Imsirovic, Kamberi, Hövel (78. Reschke), Yiyit (46. Sahebzada), Schwers, Terzis (56. Tiska), Öntürk.

Tore: 1:0 ET Hövel (7.), 1:1 Öntürk (38.), 2:1 (61.), 3:1 (88.).

David Musiolik fällt auf Zweckeler Seite kurzfristig aus

Vor dem Anpfiff fiel zum Leid von Theis auch noch David Musiolik aus. Im Kader standen damit in Timurcan Tiska und Timon Reschke zwei Spieler aus der Reservemannschaft sowie A-Jugend.

„Irgendwann gehen dir halt einfach die Spieler aus“, kommentierte Theis und musste fast ironisch schmunzeln. Durch ein Eigentor von Maurice Hövel gerieten die Zweckeler früh in Rückstand. Zuvor trafen allerdings Haris Imsirovic die Unterkante der Latte und Pascalis Terzis sogar das Tor. Das wurde aber aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben. Der Treffer sollte aber doch gelingen.

Öntürk verwandelt einen Freistoß zum 1:1 für den SVZ

Mirac Ontürk war einmal mehr per Freistoß zur Stelle (38.). Nicht der erste, den er in dieser Saison versenkt hat. Und noch vor der Pause gingen die Gladbecker in Führung. Jan Schwers netzte ein. Aber auch diesmal entschied der Unparteiische auf Abseits – Pech für Zweckel.

Der zweite Durchgang gehörte schließlich aber Schwerin. „Aufgrund dessen geht der Sieg auch in Ordnung“, sagte Theis. „Es standen heute einfach zu viele Spieler auf dem Platz, die kaum oder gar nicht trainiert hatten.“ Und dann fehlte auch noch das nötige Spielglück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.