SV Zweckel 23 – Westfalia 04 Gelsenkirchen 3:0 (1:0)

„Der Käfig hat gebrannt reoladed“ so könnte man das Viertelfinalspiel zwischen den Grünhemden und dem Gast aus Gelsenkirchen beschreiben.

Wie schon gegen Horst 08 zeigte Zweckel einen sehr engagierten Auftritt und benötigte diesmal keine Anlaufschwierigkeiten:
Bereits die erste Ecke nach gespielten knapp 90 Sekunden führte per Knie (in bester Thomas Müller-Manier) zum Führungstor, was dem Gastgeber natürlich in die Karten spielte.

Es entwickelte sich ein sehr umkämpftes und äußerst spannendes Spiel, wobei Zweckel in der Rückwärtsbewegung sehr giftig und energisch war und dadurch fast gar keine gefährlichen Abschlüsse zuließ.

Offensiv tat man sich jedoch auch etwas schwer, was zu einem Pausenstand von eben 1:0 führte.

Nach dem Seitenwechsel kippte das Spiel mehr auf Zweckels Seite, da die Struktur besser wurde, die Angriffe wurden durchdachter und defensiv warf man sich mit allem, was man hatte, in jeden Ball!

Mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe fiel das 2:0, jedoch gab der Gast zu keiner Zeit auf – auch nicht nach dem 3:0, welches nach einem Konter, einfach aber gut herausgespielt, fiel.

Die Grünen gewannen absolut verdient, auch wenn Westfalia der erwartet wirklich starke Gegner war! Die Zuschauer bekamen ein sehr unterhaltsames und „staubiges“ Spiel zu sehen, was jederzeit intensiv und spannend war!

Tore: Khodr (2), Reschke (1)

 B1 Pokal          B1 Pokal

Der SV Zweckel hätte gerne weiter Fotos online gestellt, doch durch den extremen Feinstaub
(der sich über die gesamte Dorstener Straße verteilte) war es nicht möglich gute Aufnahmen zu bekommen.

Eine Antwort zu “B1 gewinnt das Viertelfinale im Kreispokal”

  1. dgerstmann1@gmail.com sagt:

    Glückwunsch zum Sieg, aber wer bestellt mal das Gesundheitsamt, das Ordnungsamt oder einen Ratsherrn aus Zweckel zu solchen „Spielen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.