SV Zweckel – Hombrucher SV 1:1 (0:1)

Vor dem Spiel gegen den Tabellenführer Hombrucher SV war die Ausgangssituation der D1-Junioren des SV Zweckel nicht wirklich gut. Der Vorletzte traf auf den Ligaprimus, wobei der SVZ zusätzlich auf den angeschlagenen Hendrik Dier verzichten musste.
Nichts desto trotz zeigten die Zweckeler ein mehr als ansehnliches Spiel und boten dem Favoriten in jeder Beziehung Paroli. Auch in diesem Spiel bestand die Zweckeler Mannschaft zumeist aus Jungjahrgangsspielern, die gerade in der Bezirksliga immer wieder auf sehr robuste Gegner treffen. Doch wie schon in den vergangenen Meisterschaftsspielen in Wattenscheid und in Horst hielten die Jungen mit viel Lauffreudigkeit und Kampfkraft dagegen. Nachdem die Partien gegen die beiden letzten Gegner nicht verloren wurden, treten die Zweckeler immer selbstbewusster auf und lassen sich auch von Rückschlägen nicht zurückwerfen.
In der 21. Minute gerieten die Zweckeler in Rückstand, als ein Hombrucher Angreifer von der linken Seite quer in den Strafraum passen konnte und sein Sturmkollege keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu drücken.
Doch anders als in den ersten Spielen ergab sich die Mannschaft nicht in ihr Schicksal, sondern antwortete mit viel Druck nach vorne. Nach einem Foulspiel an der Strafraumkante legte sich Marlon Boris in der 29. Minute den Ball zurecht und schoss direkt auf das Tor. Leider prallte der Ball vom Innenpfosten wieder in das Feld zurück und im Zentrum fehlte ein Zweckeler Angreifer, um den Ball nur über die Linie zu bugsieren.
In der Halbzeitpause fand Trainer Michael Dier offensichtlich die richtigen Worte, denn mit frischem Elan kamen die Zweckeler aus der Kabine. Bereits in der 36. Minute spielten die Gastgeber den Ball über drei Stationen nach vorne und Joel Hellmich konnte sich im Laufduell durchsetzen und den Ball am herauseilenden Gästekeeper vorbeispitzeln. Diesmal prallte der Ball vom Innenpfosten ins Tor und der SVZ glich unter tosendem Beifall der vielen Eltern und Fans aus.
Die Gäste antworteten mit wütenden Angriffen, konnten sich aber gegen die gute Abwehr inklusive Torhüter kaum durchsetzen. Nachdem der Zweckeler Keeper bei einem Flankenball mutig dazwischen ging, hätten die Gastgeber fast noch den Siegtreffer erzielt. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß und die Zweckeler hatten ihren nächsten Punkt redlich verdient. Mit diesen Leistungen der letzten Spiele hat die Mannschaft eine reelle Chance, die Klasse zu halten.

Eine Antwort zu “D1 sorgt für eine Überraschung”

  1. Es ist schon mehr als bemerkenswert was Michael Dier und sein Trainergespann mit den Jungspunden da leistet !
    Als Jungjahrgang sich gegen die älteren Gegenspieler so zu präsentieren ist schon aller Ehren wert ! Wenn man die Klasse halten kann wäre das ein riesen Erfolg.
    Weiterhin viel Glück und Erfolg.
    Glück Auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.