Am Freitagabend trat der SV Zweckel zum ersten „echten“ Heimspiel in der Eikemper-Arena an und konnte nach dem Auswärtssieg in Paderborn sofort nachlegen. Der Oberliga-Nachwuchs des Zweitligisten aus Ostwestfalen fuhr mit dem Bus der „Großen“ vor und musste erstmals in dieser Saison antreten, weil das Heimspiel am letzten Sonntag gegen den Spitzenreiter aus Sprockhövel abgesagt wurde. Die Gastgeber durften bereits zum dritten Mal im neuen Jahr auflaufen und präsentierten sich abermals in hervorragender Verfassung.
In den ersten 5 – 10 Minuten kamen die Gäste zwei- oder dreimal gefährlich vor das Zweckeler Tor und der Gastgeber musste sich erst einmal sortieren. Doch mit dem ersten gefährlichen Angriff vor das Bielefelder Tor gingen die Gastgeber in Führung. Kapitän Norman Seidel war per Kopf erfolgreich und brachte seine Farben in Führung. Diese Führung brachte Ruhe in das Zweckeler Spiel und der Gastgeber beherrschte das Geschehen auf dem Rasen. Die jungen Bielefelder versuchten immer wieder mit schnellem Spiel in die Spitze die Zweckeler Abwehr unter Druck zu setzen. Doch am heutigen Abend war die Viererkette mit Norman Seidel, Marcel Titz und den Innenverteidigern Dennis Konarski und Christian „Kamille“ Kaminski nicht zu überwinden. Außerdem funktionierte auch noch die Absicherung durch den guten Keeper Fabian Matschnigg, der Ruhe und Übersicht ausstrahlte.
Nach vorne sorgten die Spitzen Hatim Bentaleb und Jonas Schmidt immer wieder für Entlastung und tauchten einige Male gefährlich vor dem DSC-Tor auf. Wie in Paderborn setzte Trainer Günter Appelt im defensiven Mittelfeld auf Enes Aldirmaz und Marvin Schulz, der jedoch in der 17. Minute verletzt ausscheiden musste. Nach einem Zweikampf fiel der Gegenspieler unglücklich auf Marvin Schulz, der anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden musste. Erste Rückmeldungen ergaben, dass keine Verletzungen der Organe oder Knochen vorliegen.

Alles Gute, Marvin!

Muhamed Demir, der nach seiner gelb-roten Sperre wieder im Kader stand, kam schneller ins Team als erwartet, da er für Marvin Schulz eingewechselt wurde.
Mit der knappen Führung wurden die Seiten gewechselt. In der 61. Minute erzielten die Zweckeler durch „Kamille“ nach einem Standard das vorentscheidende 2:0. Wieder einmal schlug ein Abwehrmann per Kopfball zu.
Ramadan Ibrahim und Kevin Klein unterstützten hinter den Spitzen die Offensive der Gastgeber und fuhren mit ihren anderen Mannschaftskollegen immer wieder gefährliche Konter. Die Bielefelder versuchten zwar mit aller Macht, die Defensive der Zweckeler zu überwinden, blieben bei ihren Bemühungen aber erfolglos.
Auf der anderen Seite scheiterten die Zweckeler mit ihren Kontern immer wieder nur knapp und versäumten es, mit einem dritten Treffer alles klar zu machen. Die Zweckeler haben mit einer starken Mannschaftsleistung den zweiten Sieg in Folge geschafft und mehr als ein Lebenszeichen des Tabellenletzten abgegeben.

Die Aufholjagd geht weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.