Der FC Frohlinde braucht die Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Zweckel-Coach Mike Theis hofft auf eine bessere Chancenverwertung.

13 Punkte hat der SV Zweckel aus den bisherigen 28 Landesligaspielen geholt, der Abstieg in die Bezirksliga steht bereits fest. Nun geht es für die Elf von Mike Theis vor allem darum, sich ordentlich aus der Landesliga zu verabschieden. Zunächst im Heimspiel gegen Aufsteiger FC Frohlinde, der als 14. aktuell vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat. Das Hinspiel in Frohlinde hatte der SV Zweckel Ende November mit 2:5 verloren.

Theis erwartet kampfstarken Gegner

„Da sind sie sehr kampfstark aufgetreten“, erinnert sich Mike Theis an das erste Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit. Darauf wird er seine Mannschaft auch am Sonntag (15 Uhr) einstellen, wenn es zum zweiten Duell in dieser Saison kommt. Er ist sicher: „Frohlinde wird alles daran setzen, ein frühes Tor zu machen, um uns auch mental zu brechen.“ Im Hinspiel stand es bereits nach 21 Minuten 2:0 für den Aufsteiger, nach dem Anschlusstor durch Norman Seidel (63.) zog Frohlinde davon. Das zweite Seidel-Tor in der 90. Minute war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Mike Theis ist aber positiv gestimmt, dass seine Mannschaft ein gutes Spiel machen wird. „Wir haben, ausgenommen die zweite Halbzeit gegen Wiescherhöfen, zuletzt gut gespielt. Aber wenn du das Tor aus einem Meter nicht triffst, kannst du nicht gewinnen. Wenn wir wieder nur die Latte treffen, werden wir auch diesmal nicht gewinnen, aber ändern müssen wir nichts“, erklärt der Zweckeler Übungsleiter die Marschroute für die Partie am Sonntag.

Nicht dabei sein wird dann aller Voraussicht nach Maurice Hövel, der vergangene Woche mit einer Knöchelverletzung ausgewechselt werden musste und noch nicht wieder zur Verfügung steht. Ansonsten ist der Kader allerdings komplett besetzt, so dass Theis genügend Alternativen hat, um den Gegner einen heißen Kampf zu liefern.

Denn, da ist sich der Trainer ebenfalls sicher, den wird Frohlinde liefern wollen. „Es wird so ein Spiel sein wie immer. Sie wollen den Tabellenletzten unbedingt schlagen und die Punkte mitnehmen“, sagt Theis. Das zu verhindern, und dabei selbst noch Fußball zu spielen – das wird die Aufgabe sein, der sich seine Schützlinge stellen müssen.

Michael Wurst gehört zum Trainerstab

Zum Trainerstab des Klubs aus Castrop-Rauxel gehört übrigens Michael Wurst. Musiker und Stadionsprecher des VfL Bochum. Mit ihm an der Seitenlinie wird der Gast alles daran setzen, einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Einen Schritt, den der SV Zweckel verpasst hat. Der Klub von der Dorstener Straße wird trotzdem alles reinlegen, um seinen Fans einen schönen Fußballsonntag zu bieten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.