Am Sonntag, dem 28.09.14 gibt es für den SV Zweckel um 15:00 Uhr eine harte Nuss zu knacken. Der TuS Erndtebrück hält mit drei Punkten Rückstand noch Tuchfühlung zu RW Ahlen, dem derzeitigen Spitzenreiter der Oberliga Westfalen.

Die Mannschaft aus dem Siegen-Wittgensteiner Land verlor erst eine von sechs Partien. Am vierten Spieltag verlor sie zu Hause überraschend gegen den starken Aufsteiger ASC Dortmund. Am darauf folgenden Spieltag ließen die Erndtebrücker auch beim VfB Hüls Punkte liegen und fuhren mit einem 2:2 heim. Dafür gewannen sie am letzten Sonntag mit 2:1 gegen die TSG Sprockhövel und befinden sich wieder in der Spur.

Der SV Zweckel spielt derzeit eine gute Saison, gab jedoch in den letzten beiden Spielen unnötig Punkte aus der Hand. Vielen Zuschauern ist insbesondere das 2:2 gegen den hoffnungslos unterlegenen TuS Ennepetal noch in unguter Erinnerung geblieben. Auch am letzten Sonntag fiel der Siegtreffer der Hammer erst in der 88. Minute, als Fans und möglicherweise auch einige Spieler schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten. Gegen die Siegerländer dürfen sich die Zweckeler solche Nachlässigkeiten nicht erlauben, sonst verlassen die Punkte wieder die heimische Daumann Arena. Die Elf von Günter Appelt und Co-Trainer Marc Bahl muss mal wieder einige der sich bietenden Torchancen nutzen. Andere Mannschaften benötigen offensichtlich nicht so viele Gelegenheiten, um ins Schwarze zu treffen.

Neben der Oberligamannschaft spielt die Zweite des TuS in der Westfalenliga, in der sie immerhin den sechsten Tabellenplatz belegt. Das ist schon außergewöhnlich, zumal der Ort Erndtebrück nur etwas mehr als 7000 Einwohner zählt.

Es wird vermutlich extrem schwer die Erndtebrücker am Sonntag zu schlagen. Angst vor diesem Gegner müssen die Zweckeler nicht haben. Die Zuschauer können sicher sein, dass der SVZ alles geben wird, um auch im vierten Heimspiel hintereinander nicht zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.