Sonntag, 15.09.19, 15.00 Uhr: Wacker Gladeck – SV Zweckel II

Die nächsten drei Spieltage des SV Zweckel entscheiden über den weiteren Verlauf der Saison. Die junge Zweckeler Truppe trifft auf die starken Mannschaften von Wacker Gladbeck, Hansa Scholven und BV Rentfort III. Diese belegen derzeit die Tabellenplätze 4 bis 6 und sind als Gradmesser für den SV Zweckel echte Herausforderungen.

Beginnen werden die Zweckeler mit einem Auswärtsspiel bei Wacker am Stadion in Gladbeck. Vorstand und Trainer von Wacker Gladbeck haben laut WAZ vom 03.07.19 den Aufstieg in die Kreisliga A als klares Ziel formuliert. Fünf Spiele hat der Gastgeber bisher absolviert und davon drei gewonnen. Nur gegen die Spitzenteams SB Gladbeck und SW Bülse, die auf dem zweiten bzw. dritten Tabellenplatz der Kreisliga B1 rangieren, setzte es zwei Niederlagen.

Auf der anderen Seite kommt der SV Zweckel mit blütenreiner Weste und einem starken Torverhältnis an die Burgstraße. Vier Spiele ließen die Schwarz-Grünen keinen Gegentreffer zu; nur bei der Spvgg Erle 19 II kassierte die Mannschaft von Karl Englich zwei Gegentreffer.

Der Zweckeler Trainer kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück, denn vor 15 Jahren stieg er als verantwortlicher Trainer mit Wacker Gladbeck in die Bezirksliga auf. Das ist schon lange her und der Zweckeler Trainer kann seinem ehemaligen Verein die Suppe schon ziemlich früh in der Saison versalzen. Sollte Zweckel in Wacker gewinnen, ist der Aufstiegszug für Wacker Gladbeck erst einmal abgefahren.

Die Schwarz-Grünen haben zwar derzeit einen Lauf, müssen jedoch nach wie vor „auf dem Teppich“ bleiben, denn in Wacker muss die Mannschaft alle Tugenden abrufen, um dort erfolgreich zu bestehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.