Sebastian Mützel, auf diesem Bild noch im Trikot von Westfalia Herne, brachte den SV Zweckel beim SV Hönnepel-Niedermörmter mit 1:0 in Führung. Am Ende setzten sich die Gladbecker mit 2:0 durch.Foto: Klaus PollkläsenerGladbeck/Kalkar. Westfalen-Oberligist SV Zweckel gewann sein Testspiel bei Niederrhein-Oberligist SV Hönnepel-Niedermörmter mit 2:0. Mützel und Berge trafen.

Fußball-Oberligist SV Zweckel fuhr in der Saisonvorbereitung im zweiten Spiel den ersten Sieg ein. Sieben Tage nach dem 2:2 beim VfB Bottrop setzten sich die Gladbecker nun in Kalkar beim SV Hönnepel-Niedermörmter mit 2:0 (2:0) erfolgreich in Szene. Zur Erinnerung: Der SV Hö-Nie belegte in der vergangenen Saison in der Oberliga Niederrhein den vierten Platz.
Radojcic legt das 2:0 auf

Andre Schwarz, der Sportliche Leiter des SV Zweckel, war von der am gestrigen Sonntag gezeigten Leistung der Mannschaft angetan. „Wir hatten mehr Ballbesitz als der Gegner, es waren, auch nach dem Seitenwechsel, gute Ansätze zu sehen.“

Besonders erfreut haben dürfte Schwarz und Trainer Günter Appelt die Tatsache, dass die Neuen stachen. Den Treffer zur Führung erzielte nach Vorarbeit von Marvin Höner der von Westfalia Herne an die Dorstener Straße gewechselte Sebastian Mützel. Und dem 2:0 ging eine geglückte Koproduktion zweier Zweckeler Zugänge voraus. Pjer Radojcic, in der vergangenen Meisterschaftsrunde noch für den SC Roland Beckum aktiv, flankte in der 44. Minute, Felix Berge, ehemals VfB Hüls, versenkte sie zum 2:0. Appelt nutzte die Partie in Kalkar dazu, um erneut durchzuwechseln.

Der SV Zweckel sammelt am Donnerstag, 30. Juli, das nächste Mal Spielpraxis. Bei den Feldstadtmeisterschaften trifft die Mannschaft von Trainer Appelt in den Gruppenspielen auf den FC Gladbeck (18 Uhr) und auf Adler Ellinghorst (19 Uhr).

Sollte der SVZ, wovon auszugehen ist, sich für das Halbfinale qualifizieren, wird der Klub wie schon im vergangenen Jahr improvisieren müssen. Denn am Samstag und Sonntag, 1./2. August, nehmen die Zweckeler auch noch an einem Turnier von Oberliga-Aufsteiger TSV Marl-Hüls teil. Bei dieser Veranstaltung treffen die Grünhemden in der Vorrunde auf ihren Ligarivalen SV Schermbeck und auf die DJK SpVgg Herten. Ferner mischen in Marl noch der DSC Wanne-Eickel mit, der TuS Haltern, der SV Sodingen, die Sportfreunde Stuckenbusch, der FC Marl, der SC Hassel, TuS 05 Sinsen, der VfB Hüls und Gastgeber TSV Marl-Hüls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.