Donnerstag, 17.09.2015, 19:30 Uhr: SV Zweckel – SC Paderborn II

Bekanntermaßen ist der Saisonauftakt des SV Zweckel ins Wasser gefallen und das erste Heimspiel der Saison gegen den SC Paderborn II muss am kommenden Donnerstag nachgeholt werden.
Am letzten Sonntag erkämpfte sich der SV Zweckel gegen Roland Beckum ein Unentschieden und musste dabei fast 30 Minuten in Unterzahl überstehen, da Diyar Kaplan die rote Karte erhalten hatte. Mit nunmehr 4 Punkten aus 4 Spielen ist für den SVZ noch Luft nach oben, wobei diese Punkte alle in Heimspielen erreicht wurden. Am letzten Spieltag durfte erstmals eine neue Abwehrreihe ran, die in dieser Konstellation noch nie von Anfang an aufgelaufen war. Auf Grund des verletzungsbedingten Ausfalls agierten Felix Berge und Devin Müller in der Innenverteidigung und Joshua
Denk und Diyar Kaplan beackerten die Außenpositionen. Diese junge Abwehrreihe brachte es auf einen Altersschnitt von unter 20 Jahren und machte ihre Sache so gut, dass hinten zumindest die „Null“ stand. Durch die Rotsperre von Kaplan muss Trainer Günter Appelt wieder umbauen und gegen Paderborn Alternativen aufbieten.
Der Gast aus Ostwestfalen lag am letzten Sonntag bereits mit 0:2 in Stadtlohn in Führung. Nach dem Seitenwechsel glichen die Gastgeber aus und Paderborn ging in der 69. Minute wiederum in Führung. Durch einen umstrittenen Handelfmeter konnte Stadtlohn in der Schlussminute ausgleichen und verhinderte somit den ersten Sieg der Paderborner. Mit jetzt einem Punkt auf der Habenseite rangieren die Paderborner somit auf dem letzten Tabellenplatz der Oberliga und werden sicher am Donnerstagabend alles dafür tun, um zum SV Zweckel aufzuschließen.
Auf der anderen Seite könnten sich die Schwarz-Grünen mit einem Sieg ins Tabellenmittelfeld absetzen und damit sogar einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Doch davor sind erst einmal wichtige 90 Minuten zu absolvieren, die den Gastgebern alles abverlangen werden. Mit der richtigen Einstellung und dem unbedingten Kampfwillen kann auch dieses Unterfangen gelingen.
Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung seiner Fans, Mitglieder und Fußballinteressierter, die am Donnerstagabend bei voraussichtlich 15 Grad und heiterem Wetter noch einmal trockenen Fußes bei angenehmen Temperaturen ein Oberligaspiel verfolgen können. Natürlich werden an diesem Abend auch Leckeres vom Grill und kalte Getränke angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.