Unter der Annleitung des Teamweltmeisters im Taekwondo-Teamfight von 2005 haben die Westfalenliga-Fußballer des SV Zweckel eine anstrengende Trainingseinheit absolviert.

Dura-Sudo ist so konzipiert, dass innerhalb einer Einheit Kraft, Kondition, Beweglichkeit, Impulsivität, Elasitizität und Koordination, sprich der gesamte Körper eines Spielers, trainiert werden. Selbst Mischformen, wie Schnelligkeitsausdauer und Kraftausdauer sind in unserem Konzept berücksichtigt. Das Dura-Sudo hat zudem auch spezielle Übungen, um der Verletzungsgefahr im Leisten- und Aduktorenbeich entgegen zu wirken.

Trainer Mike Theis erhöhte nach einer intensiven ersten Trainingswoche somit noch einmal die Intensität und fordert die Mannschaft noch stärker.

In der nächsten bzw. übernächsten Woche folgen noch weitere Einheiten mit Sven Linnemann, um das Team bestmöglich vorbereitet in die Rückserie zu starten zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.