Vorab: Es waren leider nicht die gewünschten 3 Punkte sondern nur 2, aber man muss auch damit zufrieden sein. (bei Punktgleichheit nach den 20 Spielen entscheidet ein Teamgame, in dem alle 4 Spieler beider Mannschaften involviert sind)

Die Spieler des 1. Zweckler Dartvereins reisten am vergangenen Spieltag nach Dortmund Eving zu den Ruhrpott Kumpelz um dort den zweiten Spieltag nachzuholen.
Die Partie begann vielversprechend. Die beiden Doppel entschieden die zwei Zweckler Teams für sich. Ab hier wurde der Gegner allerdings immer stärker, so dass die Zweckler Jungs lediglich 3 von 8 Einzel für sich entscheiden konnten und somit mit einem 5:5 in die Halbzeit gehen mussten.
Zur Halbzeit stand es unentschieden: „Zum Glück noch nichts passiert“, dachte sich wohl die Mannschaft. Aber da lag sie nicht ganz richtig.
Die zweite Hälfte begann wie die erste, leider der Rest auch. Es hat allerdings die nötige Portion Glück gefehlt. Besonders in den letzten drei Spielen hätte der Sack zugemacht werden können. Naja, dann eben ein Teamgame. Dieses war schneller vorbei als es angefangen hat. Das erste Team aus Steven Marckowiak und David Kramp hatte es anscheinend eilig wieder Richtung Gladbeck zu kommen. Die beiden „hämmerten“ die 501 Punkte in Rekordzeit auf null und somit die Zweckler zum Auswärtssieg, leider nicht mit der kompletten Punktzahl.

Mit in Eving waren: Simon Reinermann, Sebastian Schroer, Christian Kulik, David Kramp und Steven Marckowiak

An dieser Stelle noch vielen Dank an den sportlich fairen und netten Gegner aus Dortmund Eving, mit denen zwischen den Spielen stets gefachsimpelt wurde, der 1. Zweckler Dartverein freut sich schon auf das Rückspiel.

Am kommenden Samstag muss das Team wieder nach Dortmund, diesmal zu dem Ruhrpott Sharks, momentan Zweiter in der Tabelle. Mal sehen was hier möglich ist und ob was Zählbares in den Kofferraum für die Heimfahrt gepackt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.