Sonntag, 10. April 16, 15:00 Uhr: SV Zweckel – TuS Ennepetal

Alles Bitten und Betteln hat nichts genutzt! Der nächste Oberligagegner des SV Zweckel hat einer Spielverlegung leider nicht zugestimmt und wollte weder Freitag- noch Samstagabend beim Tabellenletzten antreten. Somit konkurrieren die beiden Mannschaften an der Dorstener Straße mit der Partie Schalke 04 gegen Borussia Dortmund, welche um 15:30 Uhr nur 6 km entfernt von der Eikemper-Arena angepfiffen wird.

Andere Mannschaften wie TSV Marl-Hüls, Westfalia Rhynern, Spvgg Hamm und SV Schermbeck haben ihre Partien schon vorverlegt. Erkenschwick tritt gegen SuS Stadtlohn bereits am Sonntagmittag an.

Sei es drum! Die Zweckeler sollten die Gelegenheit wahrnehmen, es dem TuS „heimzuzahlen“. Die Hinspielniederlage fiel mit 7:1 mehr als happig aus und ist einigen Akteuren hoffentlich noch präsent. Nach einem 2:1 Halbzeitrückstand ließen sich die Schwarz-Grünen im zweiten Durchgangn abschießen.

Am vergangenen Sonntag mussten die Zweckeler mal wieder Lehrgeld bezahlen, denn trotz starker Leistung kamen sie ohne etwas Zählbares nach Hause. Das war gegen einen Abstiegskonkurrenten natürlich besonders bitter. Am Sonntag müssen sich die Zweckeler mal wieder für eine gute Leistung belohnen und die Punkte an der Dorstener Straße behalten.

Hoffentlich werden die Zweckeler wieder durch eine große Schar von Anhängern unterstützt, die lieber einen engagierten Auftritt der Zweckeler Elf als die manchmal recht fragwürdigen Leistungen hochbezahlter Profis verfolgen wollen.

Die Mannschaft wird wieder alles geben, um das Unmögliche doch noch möglich zu machen und mit einem Sieg näher an die Nichtabstiegsplätzte heran zu rücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.