SW Wattenscheid – SV Zweckel 2:3 (1:2)

Es geht doch! Der SV Zweckel hat am achten Spieltag in der Landesliga endlich den ersten Sieg eingefahren. Nachem die Manschaft in der Woche viermal trainiert hat, vertraute Trainer Mike Theis den trainingsfleißigsten Spielern. Wie schon berichtet, stand dem Trainer kein aktueller Torhüter aus dem Kader der Ersten zur Verfügung, so dass sich Alte-Herren-Spieler Rafael Dudek bereit erklärte, ins Zweckeler Tor zu gehen. Der 35jährige Keeper hatte eigentlich schon seine Karriere beendet und kann u. a auf Spielzeiten in der Oberliga in Sprockhövel, Kray aber auch bei Germania Gladbeck zurückblicken.

Im heutigen Spiel war er ein wichtiger Rückhalt der Zweckeler, der entscheidenden Anteil am Sieg der Zweckeler hatte. In der 56. Minute hielt er einen Elfmeter, konnte jedoch den Nachschuss zum 2:3 nicht mehr abwehren.

Kapitän Norman Seidel lief überraschenderweise auf der linken Angriffsseite auf, so dass Marc Rudolf und Josip Stojcic die Innenverteidigung bildeten. Joshua Denk und Josef Kartschall verteidigten auf den Außenpositionen. Pascal Meinberg, der nach einer Grippe wieder einigermaßen zu Kräften gekommen ist, räumte vor der Abwehrkette ab. Davor kämpften Mirko Urban und Nico Hawich um Dominanz im Mittelfeld. Norman Seidel und Maurice Hövel unterstützten hingegen die einzige Spitze Kevin Imasua bei schnellen Kontern.

Die Mannschaft stand sehr kompakt und ließ den Gastgebern, die immerhin Tabellenfünfter der Landesliga sind und die letzten drei von vier Spielen gewonnen hatten, nur wenige Möglichkeiten. Beide Gegentore fielen demzufolge auch nach Standards.

Niko Hawich brachte die Schwarz-Grünen mit 0:1 in der 18. Minute in Führung. Kurze Zeit später lief Kevin Imasua alleine auf den Gästekeeper zu, scheiterte jedoch knapp. „Stürmer“ Norman Seidel erhöhte in der 37. Minute auf 0:2. Die Gäste waren sichtlich beeindruckt. Der SVZ schaffte es allerdings nicht, den 2-Tore-Vorsprung in die Pause zu retten. Die Gastgeber verkürzten in der 40. Minute auf 1:2.

Nach der Halbzeit machten die Wattenscheider viel Druck, kamen aber zu keinen weiteren Torchancen. In der 54. Minute konterte der SV Zweckel und traf durch Kevin Imasua zum 1:3. Nur zwei Minunte später verkürzten die die Gastgeber nach einem Elfmeter (siehe oben) auf 2:3.

In der Folge ergaben sich für die Gäste immer wieder Konterchancen, um die Partie zu entscheiden. Zweimal scheiterte Dennis Okanla alleine vor dem Tor und Kevin Imasua konnte auch nicht verwandeln. So mussten die vielen Zweckeler Fans bis zum Ende zittern, um endlich den ersten Dreier einzufahren.

Mit diesem Sieg haben Trainer Mike Theis und seine Spieler bewiesen, dass sie in der Liga nicht chancenlos sind un können den Kampf um die Punkte etwas zuversichtlicher angehen.

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg und macht weiter so!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.