Aufmerksamen Beobachtern wird nicht entgangen sein, dass die erste Mannschaft des SV Zweckel trotz ihrer Verunsicherung engagiert und mutig zu Werke ging. Gegen eine starke Hintermannschaft der Gütersloher, aus welcher der 1,94 cm große Abwehrrecke Lars Beukmann mit seinem wuchtigen Kopfballspiel noch heraus ragte, fiel der Heimmannschaft nicht viel ein, so dass die Angriffsbemühungen letztlich nur Stückwerk blieben. Dennis Yilmaz musste leider wieder passen und so durften Ali Issa und erstmals auch Christopher Zeh zusammen auf der „Sechs“ ran. Das klappte eigentlich recht gut, denn der SVZ stand kompakt, ließ keine Gütersloher Chancen zu und versuchte selbst in der Offenive das „verfluchte“ Tor zu treffen. Kein Geheimnis ist es, dass es auch am heutigen Sonntag wieder nicht gelang, das Runde in das Eckige zu versenken. Ali Issa spielte in der 40. Minute im Aufbau einen Fehlpass, der zur ersten Torchance des FC Gütersloh führte. Und wie das in den letzten Wochen so üblich ist, nutzen die Gegner des SV Zweckel diese Chancen einskalt. Vadim Thomas brachte seine Farben somit fünf Minuten vor dem Pausenpfiff mit 0:1 in Führung.
Nach dem Wechsel machte der Gastgeber mehr Druck, konnte das Gütersloher Gehäuse jedoch nur selten in Gefahr bringen. In der 53. Minute wurde Enes Aldirmaz durch Beuckmann mittels eines Ellbogenchecks zu Boden gestreckt, Doch der Schiedsrichter Dennis Magne aus Bruchhausen hatte nichts gesehen. Auch sein Linienrichter Gregor Werkle, der freie Sicht auf das Geschehen hatte, ließ die Fahne unten. Statt Elfmeter für die Gastgeber und Rote Karte für Beukmann, blieb es beim 0:1. Dafür hob der Linienrichter seine Fahne jedoch in 53. Minute, allerdings auch zu Recht. Aldin Kljajic schoss stramm auf das Gütersloher Gehäuse und der Gästekeeper bekam nur die Hände an den Ball, so dass das Spielgerät Richtung Torlinie rollte. Ali Issa drückte den Ball noch über die Linie, befand sich zu diesem Zeitpunkt jedoch im Abseits und wurde somit endgültig zum Unglücksraben.
Kurze Zeit später wertete der Schiedsrichter ein übles Foul von Can Ucar nicht als Tätlichkeit und zeigte lediglich die Gelbe Karte. Auch hier lag das Gespann vermutlich falsch. Die Offensivbemühungen des SV Zweckel wurden jäh unterbrochen, als die Gäste einen Konter erfolgreich zu Ende bringen konnten. Dennis Grüger konnte den Ball noch abwehren, allerdings fiel dieser so unglücklich vor Can Ucars Füße, dass er von dort den Weg ins Tor fand. Trainer Günter Appelt brachte mit Marcel Titz für Ali Issa, Bryan Chang Kau für Marvin Höner und Christian Kaminski für Jonas Schmidt firsche Kräfte auf Feld, welche jedoch nicht mehr den erwünschten Erfolg beitragen konnten.
Diese Niederlage war wieder ganz bitter, muss aber schnell aus den Köpfen heraus, denn am nächsten Sonntag  steht das nächste Endspiel beim TuS Ennepetal an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.