Am kommenden Sonntag kommt mit dem FC Gütersloh eine seit einigen Spieltagen mehr als erfolgreiche Mannschaft zur Dorstener Straße. Das Hinspiel endete 1:1-Unentschieden, wobei dort für den SVZ mal wieder mehr drin war. Aber wie schon in der gesamten Spielzeit „vergaßen“ die Schwarz-Grünen auch in Gütersloh das Toreschießen. So mussten sie mit einem Punkt die Heimreise antreten.
Nach dem enttäuschenden Ergebnis in Herne hat sich die Situation an der Dorstener Straße nicht gerade verbessert. Auch wenn Herne besser als in der Hinrunde aufgetreten ist, der SVZ war bis zum Gegentor die eideutig spielbestimmende Mannschaft und hatte bereits in der ersten halben Stunde einige gute Einschussmöglichkeiten. Mit der ersten Torchance trafen jedoch die Gastgeber und legten noch vor der Halbzeit nach. Torhüter Grüger bekam lediglich 5 Bälle aufs Tor, von denen er jedoch 3 Bälle aus dem Tornetz fischen musste.

Beim Heimspiel gegen Gütersloh wird sich die Mannschaft ganz sicher wieder anders präsentieren und ihre Heimspielstärke an den Tag legen. Trotzdem wäre es hilfreich, wenn wieder viele Zuschauer wie auch in Herne das Team unterstützen würden. Im altehrwürdigen Stadion an Schloss Srünkede waren weit über 100 Zweckeler Anhäger zur Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.