SV Zweckel – SC Hassel 1:1 (1:1)

Nach einer Niederlage gegen den Tabellenführer vergangene Woche, hofften die Zweckeler auf etwas Zählbares im Derby gegen den SC Hassel, der sich als Tabellendritter gegen den SC Hassel im oberen Feld der Tabelle festgesetzt hat. Der SV Zweckel ging nur mit 12 Feldspielern ins Spiel sowie Mike Jungnickel, welcher im Spiel bei Erle 08 einen Bänderriss erlitten hatte. Ohne Training stellte er sich zur Verfügung und musste in den letzten Minuten auch noch seiner Mannschaft helfen. Es sollte keine einfache Partie für die Zweckeler werden.

Es war gerade erst die 1. Spielminute gespielt, als Haris Imsirovic aus halbrechter Position alleine in Richtung Tor marschierte. Anstatt selbst abzuschließen, wollte er unter Bedrängnis den Ball auf Jan Schwers querlegen. Dieser Versuch missglückte jedoch und die Chance auf die frühe Führung war somit vertan. Die Anfangsviertelstunde gestaltete sich als ziemlich ausgeglichen. Nach einem leichtsinnigen Ballverlust auf der Außenbahn schlug ein Hassler den Ball in Richtung Zweckeler Kasten. Die Gastgeber konnten nur in die Mitte klären, wo ein Hassler Spieler den Ball volley in die Maschen haute. Zu allem Unglück verletzte sich auch noch Sahebzada am Oberschenkel, der kurz danach das Feld verlassen musste. Ramadan Khodr wurde eingewechselt, der sieben Minuten später die Zweckeler jubeln ließ. Nach einem tollen Konter über rechts flankte der SVZ – Kapitän Imsirovic den Ball flach in die Mitte, wo Khodr per Direktabnahme unten rechts eiskalt verwandelte. Keine drei Minuten später vergab Jan Schwers die Riesenchance das Spiel noch vor der Halbzeit zu drehen. Das Unentschieden ging bis dato völlig in Ordnung, denn die Zweckeler hatten den Gästen viel abverlangt.

In der zweiten Halbzeit wollten sich beide Mannschaften keine Blöße mehr geben und es ergaben sich nur wenige Torchancen. Ein paar Konterversuche der Zweckeler, die nicht richtig zu Ende gespielt wurden, waren die einzigen Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen. Kurz vor Schluss erhielt Daniel Filipovic unnötigerweise zweimal binnen einer Minute die gelbe Karte, was demzufolge Gelb-Rot zur Folge hatte. Mit viel Kampf und Leidenschaft konnten die Zweckeler einen überraschenden aber verdienten Punktgewinn aus der Partie mitnehmen. Am kommenden Sonntag hofft der SV Zweckel auf tatkräftige Unterstützung in Schwerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.