Der Tabellenzweite kommt nach Zweckel. Das sollte schon Motivation genug sein, um mit Willen und Kampfkraft in das Spiel gegen Westfalia Rhynern zu gehen. Nach dem guten Spiel in Erkenschwick lässt die Mannschaft von Trainer Günter Appelt deutlich erkennen, dass über Kampf und Siegeswillen die Punkte eingefahren werden sollen. Außerdem wusste die Mannschaft weiterhin spielerisch zu gefallen, denn gegen den Tabellenvierten aus Erkenschwick war der Stand der Tabelle nicht erkennbar. Im Gegenteil: Der SV Zweckel war die agilere und galligere Mannschaft und hatte sich den Punkt im Stimbergstadion mehr als verdient. Das noch fehlende Glück wird bei dieser Spielweise auch mal wieder zum SVZ zurück kehren.
Rhynern macht es im Moment dem hoch gehandelten Stadtrivalen Spvgg Hamm vor und greift die Spitze der Oberliga an. In der laufenden Saison waren nur RW Ahlen, SC Roland Beckum und TuS Erndtebrück in der Lage die Mannschaft aus dem gut 18.000 Einwohner zählenden Hammer Stadtteil zu schlagen. Mit 33 Toren haben die Westfalen den zweitstärksten Sturm der Liga und stehen somit wohl zu Recht auf dem 2. Tabellenplatz.
Das Heimspiel am vergangenen Sonntag gewann Rhynern mit 3:1 gegen die TSG Sprockhövel, wobei zur Halbzeitpause mit 3:0 schon alles klar war. In der zweiten Halbzeit war Westfalen-Trainer Björn Mehnert wohl gar nicht zufrieden und sprach von Überheblichkeit. Dem SV Zweckel käme es nicht ungelegen, wenn der sonntägliche Gast mit so einer Einstellung in der Daumann-Arena auflaufen würde, um den Tabellenvorletzten im Schongang zu besiegen.
Trainer Appelt wird auch am Sonntag wieder umbauen müssen, denn Ali Issa wird auf Grund einer gelben Karte aus dem Erkenschwick-Spiel fehlen. Dennis Yilmaz ist noch nicht im Training und ein Einsatz von Jonas Schmidt ist immer noch fraglich. Was soll’s, die Umstände der Saison waren noch nie optimal und Trainer Günter Appelt konnte viele Rückschläge gut kompensieren, wenn es bisher auch nur zu einem Sieg reichte. Am Sonntag ist der SV Zweckel sicher nicht chancenlos, wobei Fans und Zuschauer nicht ungeduldig werden sollten. Gerade jetzt ist die Unterstützung der Mannschaft, die kämpferisch und spielerisch alles gibt, gefragt.
Im Anschluss an die Oberligapartie empfangen um 17:30 Uhr die C-Junioren des SVZ im Kreispokalendspiel den höherklassigeren Bezirksligisten SV Horst 08 auf dem Rasenplatz in der Daumann-Arena. Die Jungs freuen sich sicher ebenfalls über zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.