Zwischenzeitlich drohte dem Oberligisten SV Zweckel das Vorrunden-Aus. Denn nach der Auftaktniederlage gegen SG Preußen roch es im zweiten Spiel gegen Adler Ellinghorst zwischenzeitlich nach einem frühen Aus des Vorjahresfinalisten. Doch am Ende konnte sich der SVZ den ersten Platz sichern, wenn auch mit Zittern. In der Gruppe A dominierte der FC Gladbeck, der mit drei Siegen das Ticket für die Halbfinalspiele am Sonntag ziehen konnte.

Nachschau – Gruppe A

In der Gruppe A setzte sich der FC Gladbeck souverän durch. Nach dem 3:2-Auftaktsieg gegen SuS SB Gladbeck ließ der B-Ligist von der Roßheidestraße einen 3:1-Erfolg über F.S.M. Gladbeck folgen. Im letzten Vorrundenpiel der Kleeblätter gab es ein 4:1 gegen den C-Ligisten Wacker Gladbeck, woraufhin sich der FC Gladbeck den ersten Platz in der Gruppe A sicherte. Im letzten Spiel der Gruppe A sollte der Gruppenzweite ermittelt werden. Theoretisch hatten SuS SB Gladbeck und auch F.S.M. Gladbeck noch die Möglichkeit weiterzukommen. Wacker Gladbeck hatte zwar wie SuS SB Gladbeck drei Punkte auf dem Konto, aber das schlechtere Torverhältnis im Vergleich zu den Schwarz-Blauen. F.S.M. Gladbeck konnte nur bei einem Sieg gegen SuS SB mit mindestens drei Toren Unterschied weiterkommen. Nach wenigen Minuten führte F.S.M. bereits mit 2:0, doch die Schwarz-Blauen von Trainer Sascha Reimann konnten aus dem 0:2 ein 2:2 machen. Das 3:2 von Calvin Klein in der 14. Minute sowie das 4:2 von Dennis Güdding wenig später besiegelten schließlich das Aus von F.S.M. Gladbeck und zugleich das Weiterkommen von SuS SB Gladbeck, das kurz vor Spielende aber noch die Rote Karte für Yasin Ilgin hinnehmen musste. Damit stehen der FC Gladbeck und SuS SB Gladbeck im Halbfinale.

Nachschau – Gruppe B

Am Ende konnte sich der SV Zweckel als Gruppenerster für die Halbfinalspiele qualifizieren. Die Auftaktniederlage gegen SG Preußen Gladbeck und die Anfangsphase im zweiten Gruppenspiel gegen Adler Ellinghorst, in der die Appelt-Elf zunächst eine Rote Karte für Serkan Köse hinnehmen musste und kurz vor einem Rückstand war, ließ den Turnierfavoriten kurzzeitig ins Wanken geraten. Doch durch drei Tore in Unterzahl (!) konnte der SVZ am Ende mit 5:2 gegen die Adler siegen. Im letzten Spiel gegen den BV Rentfort siegten die Zweckeler im torreichsten Spiel des heutigen Freitags knapp mit 5:4. Auch ein kurioses Eigentor von Tim Nikolay, das das zwischenzeitliche 1:1 bedeutete, sollte den Oberligisten nicht davon abhalten das Ticket für die Halbfinalspiele zu ziehen. Im Gegenzug bedeutete der Zweckeler Sieg das Vorrunden-Aus des BV Renftort, der nur gegen gegen SG Preußen Gladbeck (3:1) gewinnen konnte. Das zweite Halbfinalticket wurde im letzten Spiel des ersten Turniertages im direkten Duell zwischen SG Preußen Gladbeck und Adler Ellinghorst ermittelt. Beide Teams gingen mit jeweils drei Punkten in das Entscheidungsspiel um den zweiten Gruppenplatz. Andre Beckers frühes 1:0 brachte die Preußen auf die Siegerstraße, doch Felix Waschkewitz konnte prompt mit dem 1:1 antworten. Eine Minute vor Ende sah Preußens Koder Saado noch einen Platzverweis der Kategorie ‚Unnötig‘. Nachdem der Schiedsrichter Saado mit einer Zwei-Minuten-Strafe belegen wollte, warf dieser den Ball in die Richtung des Schiedsrichters – Konsequenz: Rote Karte. 30 Sekunden vor Ende sahen die Schwarz-Gelben zudem noch eine Zweit-Minuten-Strafe, so dass sie beim Stande von 1:1, welches das Aus zur Folge hätte, nur noch mit zwei Feldspielern auf dem Platz waren. Am Ende blieb es beim 1:1-Unentschieden, wodurch sich Adler Ellinghorst für die Halbfinalspiele qualifizieren konnte.

Tabellen

Gruppe A

Platz Mannschaft Spiele Siege Remis‘ Niederlagen Tore Diff. Punkte
1. FC Gladbeck 3 3 0 0 10:4 +6 9
2. SuS SB Gladbeck 3 2 0 1 10:6 +4 6
3. Wacker Gladbeck 3 1 0 2 4:9 -5 3
4. F.S.M. Gladbeck 3 0 0 3 4:9 -5 0

Gruppe B

Platz Mannschaft Spiele Siege Remis‘ Niederlagen Tore Diff. Punkte
1. SV Zweckel 3 2 0 1 11:8 +3 6
2. Adler Ellinghorst 3 1 1 1 6:7 -1 4
3. SG Preußen Gladbeck 3 1 1 1 4:5 -1 4
4. BV Rentfort 3 1 0 2 8:9 -1 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.