SV Zweckel II – Eintracht Erle 1:1 (0:1)

Bereits am heutigen Samstag hat die Reserve Eintracht Erle zu Gast im Käfig. Vor einer guten Zuschauerkulissse spielte die Mannschaft von Sören Schürer und Co-Trainer Boris Crevatin in der ersten Halbzeit alles andere als überzeugend. Tim Helwig und Emre Alkac aus dem Kader der Ersten sollten die Offensive beleben, was jedoch nur zum Teil gelang. Tim Helwig zielte in der ersten Halbzeit zu ungenau und konnte das Spielgerät nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Die Abwehr mit den Innenverteidigern Enes Aldirmaz und David Kulina stand im gesamten Spiel relativ sicher und ließ dem Gegner nur wenig Raum. Trotzdem gingen die Erler in der 32. Minute in Führung, als die Abseitsfalle nicht zuschnappte und ein Gästestürmer alleine aufs Tor zulief und dem Keeper Mustafa Akmes im Tor keine Chance ließ. Statt eine vorhandene Einschussmöglichkeit zu nutzen, lage die Reserve plötzlich hinten.
Der SVZ reagierte mit wütenden aber meist kopflosen Angriffen. Mit dem Rückstand wurden die Seiten gewechselt.
Mit der Einwechselung vn Mehmet Karabulut für Dennis Crevatin sollte die Offensive nochmals verstärkt werden und auch mit Yasin Karaca für Mike Jungnickel wurde das Spiel der Zweiten nochmals belebt. In der 58. Minute schob der Gästekeeper Ekrem Kapusuz rüde zur Seite und der Jungspund beschwerte sich mehrfach beim Schiedsrichter, der ihm daraufhin die Gelbe Karte präsentierte. Das führte aber nicht dazu, dass der Spieler runterfuhr, denn er schimpfte weiter, so dass der Schiedsrichter ihm folgerichtig die Gelb-rote Karte präsentierte. Damit schwächte sich die jugen Zweckeler Mannschaft durch eine Undiszipliniertheit selber wie schon im Spiel in Horst II. Mit nun neun Feldspielern setzten die Zweckeler noch einmal alles auf eine Karte und erarbeiteten sich einige Großchancen. Der Gastgeber musste allerdings bis zur 80. Minute warten, als Davind Kulina nach einem Eckball per Kopf zum nun verdienten Ausgleich traf. Bei etwas mehr Glück hätte es sogar noch zum Siegtreffer reichen können, aber das wäre am heutigen Tag vielleicht doch des Guten zu viel gewesen. Der SV Zweckel spielte am heutigen Tag nicht so gut, dass alle Beteiligten zufrieden sein können. Insofern geht das Unentschieden auch in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.