SG Castrop-Rauxel – SV Zweckel 1:0 (1:0)

Aufgrund aktueller Personalprobleme durch Verletzungen bzw. Gelb-Sperren musste die Erste mit knappem Kader nach Castrop-Rauxel anreisen. Lasse Neubauer aus der zweiten Mannschaft rückte für Mirac Öntürk in die Startformation und verstärkte die Innenverteidigung.

Von Anfang an zeigten die Gäste, dass sie gewillt waren, das schwache Spiel gegen Rentfort vergessen zu machen. Mit gutem Pressing ließen die Zweckeler den Tabellendrittel eine halbe Stunden lang nicht zur Entfaltung kommen. Die Gastgeber agierten ausschließlich mit langen Bällen, mit denen die Zweckeler Abwehr keinen Probleme hatte.

Auf der anderen Seite trugen die Schwarz-Grünen immer wieder gefährliche Angriffe vor. Dreimal tauchten die Zweckeler Angreifer frei vor dem Castroper Keeper auf und brachten Ball leider nicht im gegnerischen Kasten unter. Das sollte  sich noch rächen, denn mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff der Gastgeber gingen diese auch mit 1:0 in Führung.

Danach waren die Zweckeler etwas von der Rolle und mussten sich erst wieder sortieren. Mit neuem Schwung kamen sie aus der Kabine und berannten in der zweiten Halbzeit ununterbrochen das gegnerische Tor. Im letzten Drittel fehlte allerdings entweder die Genauigkeit oder das Quäntchen Glück, damit der längst fällige Ausgleich fiel.

Natürlich hatten die Gastgeber durch einige Konter auch die Gelegenheit, die vorzeitige Entscheidung herbeizuführen. Doch das wäre des Guten wahrlich zu viel gewesen, denn der SV Zweckel war im gesamten Match spielbestimmend.

Mit dieser Einstellung und Spielfreude werden die Schwarz-Grünen mit Sicherheit noch die fehlenden Punkte einfahren, um dem Abstiegsgespenst zu entgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.