Christian Fischer aus Gelsenkirchen als Vorsitzender und der Gladbecker Volker Dyba stehen ab sofort dem Fußballkreis 12 vor.

Der Fußballkreis 12 hat einen neuen Vorstand. Ab sofort zeichnet Christian Fischer als Vorsitzender für die Klubs aus Gelsenkirchen, Gladbeck und Kirchhellen verantwortlich. Ihm als Stellvertreter zur Seite steht Volker Dyba. Der 49-jährige Rentforter möchte sich besonders um die Belange der Gladbecker und Bottroper Klubs kümmern. „Aber ich werde natürlich alle Verein vertreten“, betonte Dyba.

Vor dem außerordentlichen Kreistag, der im AWO-Begegnungszentrum in Schalke stattfand, hatten Fischer und Dyba die Köpfe bereits zusammengesteckt, um „ihre“ Agenda zu besprechen. Der 30-jährige Fischer, ein Gelsenkirchener, der noch selbst in der Kreisliga A für Eintracht Erle aktiv ist, erläuterte: „Wir möchten den Fußballkreis professionalisieren, wir möchten Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass unsere Vereine sich weiterentwickeln können.“ Er verstehe sich, so Fischer, als „Vermittler zwischen Verband und den Vereinen“. Mehr als einmal betonte der Lehrer für Deutsch und Geschichte am Max-Planck-Gymnasium in Buer, dass Klubs und Kreis nur gemeinsam etwas erreichen und weiter nach vorne gebracht werden könnten.

Fischer lobte die Arbeit, die in den Klubs geleistet wird. „Der Amateurfußball in Gelsenkirchen kann etwas“, sagte er. Und weiter: „Viele Vereine machen hervorragende Arbeit.“

Volker Dyba, der einst bei Wacker Gladbeck das Fußballspielen lernte, als Trainer und Vereinsfunktionär tätig war sowie seit mittlerweile zehn Jahren die Gladbecker Fachschaft Fußball leitet, betonte, dass Gladbecker Interessen in der Vergangenheit im Kreis nicht zu kurz gekommen seien. „Aber“, sagte der Lehrer, der in Duisburg am Kaufmännischen Berufskolleg unterrichtet, „es kann ja nicht schaden, wenn wir da auch vertreten sind.“ Zu den drei Bottroper Vereinen, so Dyba im Gespräch mit der WAZ, also zum VfB Kirchhellen, VfL Grafenwald und TSV Feldhausen, habe er seit Jahren einen guten Kontakt.

Die neuen Mitglieder des Vorstands des Fußballkreises 12 wurden von den 65 anwesenden Delegierten übrigens allesamt einstimmig gewählt. Er besteht aus Christian Fisher (Kreisvorsitzender, Volker Dyba (stellvertretender Kreisvorsitzender), Ralph Stuhlmann (Kreiskassierer), Gerd Eschenröder (Vorsitzender Kreisfußballausschuss), Michael Schneider (Vorsitzender Kreisjugendausschuss), Tanja Eigenrauch (Vorsitzende Freizeit- und Breitensport), Doris Achtmann (Vorsitzende Leichtathletikausschuss), Frank Kaczmarczik (Vorsitzender Kreisschiedsrichterausschuss) und Friedhelm Ostrowski (Vorsitzender Kreisausschuss für Qualifizierung/Vereinsentwicklung). Des Weiteren wurden als Beisitzer in der Kreisspruchkammer Sonja Kuligk und Carsten Deroi (Stellvertreter) gewählt sowie als Beisitzer der Bezirksspruchkammer West Hüseyin Bayhan und Ugur Kizilkaya (Stellvertreter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.