Kreispokal-Halbfinale 2016/17
ETuS Bismarck – SV Zweckel 23 0:1 (0:1)

FIIINALEEEE – ohoohoo!

So klang es aus den Stimmen der verausgabten Spieler der Grünhemden, die sich das Ticket für das Kreispokalfinale der laufenden Saison nach großem Kampf sicherten und somit die Chance haben, ihren Titel zu verteidigen!

Das Spiel begann aus Sicht der Grünen perfekt: Ein erster vernünftiger Angriff nach nicht mal zwei gespielten Minuten und Zweckel lag in Front.
Doch anstatt mit der frühen Führung im Rücken weiter Gas zu geben, ließ man Bismarck mehr und mehr gewähren, war nicht griffig in der Rückwärtsbewegung und bekam auch offensiv wenig zu Stande.

So rettete man sich mit der knappen Führung in die Pause.

Nach selbiger zeigte man sich präsenter und „giftiger“, ging auch den Zweikämpfen weniger aus dem Weg und hielt so einiges vom eigenen Tor weg.

Jedoch bei Leibe nicht alles, so dass sich der Keeper der Grünhemden durchaus als Matchwinner verstehen darf: Mehrfach hielt er glänzend und unhaltbare Bälle.

Bismarck verzweifelte und dezimierte sich zu Recht mit einer roten Karte.

Doch es blieb ein extrem nervenaufreibendes Match, ein „Pokalfight“ der ersten Güteklasse, mit einem glücklicheren Ausgang für Zweckel, welche nun nach vier Pokalrunden mit insgesamt 19:1 Toren (darunter der 4:1 Sieg gegen den Bezirksligisten Horst 08) wie bereits im letzten Jahr im Pokalfinale stehen und dort auf den SSV Buer treffen, welcher sich sehr deutlich mit 6:1 im anderen Halbfinalspiel beim VFB Kirchhellen durchsetzen konnte.

Somit trifft man sich in den kommenden sechs Tagen gleich zweimal, zweimal in Zweckel: Welch eine Woche!!!

Tor: Schwers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.