SV Zweckel II – YEG Hassel II 2:3 (1:0)

Trotz einer guten Leistung gegen den alles andere als schwachen Tabellenletzten musste die Reserve als Verlierer den Platz verlassen. In einer insgesamt sehr fairen Partie zeigte Schiedsrichter Peter Lausberg von BW Gelsenkirchen vier Mal den roten Karton. Drei Zweckler mussten vorzeitig duschen gehen, wobei zumindest zwei Platzverweise überhaupt nicht nachvollziehbar waren. Der SVZ war durch Mike Jungnickel in der 34. Minute in Führung gegangen. Nach dem Wechsel glichen die Gäste durch den ehemaligen Germanen und Regionalligaspielers Kadir Mutluer aus. Nach einer mehr als fragwürdigen gelb-roten Karte für Tim Helwig gingen die Gastgeber trotz Unterzahl durch „Eko“ Kapusuz in der 71. Minute mit 2:1 in Führung. Nur fünf Minuten später sorgte ein weiterer Ex-Germane, Ahmet Özkaya, für den Ausgleich. Danach wurde es noch fragwürdiger. Rot gegen David Kulina (siehe Bild) und einen Gästespieler und nochmals gelb-rot gegen Ziya Beselvi. In der Nachspielzeit mussten die Zweckeler durch einen Sonntagsschuss das 2:3 hinnehmen. Somit mussten die Zweckeler nach zweimaliger Führung noch das Spiel aus der Hand geben und standen am Ende mit leeren Händen da. Die Serie von 8 Spielen ohne Niederlage fand ein kurioses Ende, wobei die Reserve nach dem verkorksten Saisonstart noch recht zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.