Sonntag, 29.10.18, 15:00 Uhr: SV Zweckel – Westfalia Gelsenkirchen

Am letzten Sonntag pfiffen die Zweckeler aus dem letzten Loch. Mit 12 gesunden Spielern fehlten Trainer Mike Theis in den letzten Wochen die Alternativen, um einen gesunden Konkurrenzkampf in der Mannschaft aufzubauen. Am letzten Sonntag gab es  eine bittere Niederlage bei BG Schwerin, wodurch die Zweckeler wieder etwas ins Hintertreffen geraten sind.
Am Sonntag wartet mit Westfalia Gelsenkirchen eine Mannschaft auf die Gastgeber, die geschlagen werden muss, um den Anschluss ans Mittelfeld zu bekommen. Westfalia 04 gewann am letzten Wochenende mit 5:1 gegen den Tabellenletzten Röllinghausen. Davor gab es in Schwerin eine 3:2-Niederlage. Vor zwei Wochen gewannen die  Westfalen das Derby gegen Erle überraschend mit 2:1.

In der laufenden Trainingswoche konnten erstmals seit zwei Monaten 17 Spieler am Training teilnehmen, so dass sich die personelle Situation etwas entspannt. Natürlich sind noch nicht alle Rekonvaleszenten wieder in Top-Verfassung, doch am Sonntag dürften erstmals mehr als zwei oder drei Spieler auf der Reservebank Platz nehmen.

Daniel Filipovic gehört nach seiner gelb-roten Karte wieder zum Kader, während die Mannschaft leider auf Florian Kamberi verzichten muss, der am letzten Sonntag seine fünfte gelbe Karte erhalten hat und somit das kommende Spiel gesperrt ist. Vermutlich ist David Musiolik, der auch am letzten Spieltag nicht zur Verfügung stand, wieder mit von der Partie.

Nach dem Heimspiel gegen Westfalia Gelsenkirchen steht nur eine Woche später ein weiteres Heimspiel an, in welchem der FC Marl der Gegner ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.