Saison 2016/17

Trainer:
Kontakt:

 

Trainingszeiten :

Montag :       19:00 – 20:30 Uhr (Ascheplatz)
Mittwoch :     19:00 – 20:30 Uhr (Ascheplatz)
Donnerstag : 19:00 – 20:30 Uhr (Ascheplatz)

 

Zum aktuellen Spielplan >

Tor des Tages fällt im „Käfig“ in der siebten Minute…

Quelle WAZ.de (Jonas Ortmann)

19.02.2017

SV Zweckel – TuS Eving-Lindenhorst 0:1 (0:1)

Weil die B-Junioren des SV Zweckel in der ersten Runde des Westfalenpokals nicht ran mussten, war in Runde zwei Bezirksligist TuS Eving-Lindenhorst zu Gast an der Dorstener Straße. Die Dortmunder setzten sich durch ein frühes Tor (7.) mit 1:0 durch. SVZ-Trainer Kaspers ist mit Engagement zufrieden

Ein geordnetes Spiel kam kaum zustande. Weder die Zweckelern noch der Bezirksligist zog einmal ein Kurzpassspiel auf. So dominierte der lange Ball. „Am Anfang hatten wir zu viel Respekt vor dem Gegner“, sagte Willy Kaspers, Neu-Coach der B-Jugend. „Im Käfig konnte man nicht kombinieren. Mit dem Einsatz und Willen meiner Jungs bin ich zufrieden. Ein Klassenunterschied war besonders in der zweiten Halbzeit nicht zu sehen.“

Die Hintermannschaft aus Eving-Lindenhorst ließ im Laufe der Partie hinten kaum etwas zu. Der große Druck der Gladbecker fehlte, um sie in Bedrängnis zu bringen. „Die zweite Hälfte war engagierter, wir wollten mutiger werden“, so Kaspers.

Den Dortmundern reichte letztlich ein Eckball zum Erreichen der nächsten Runde. Dort wartet kein geringerer Gegner als Arminia Bielefeld.

Kader: Heyer, Dennstädt, Schmidt, T. Khodr, Yalcin, Özemen, R. Khodr, Rejak, Wloch, Budzyk, Wieduwildt, Woitzek, Nachtigal, Altay.

______________________________________________________________

 

18.12.2016
SV Zweckel 23 – SV Hessler 06 3:0 (0:0)

Herbstmeister!
So können sich die Jungs der B1-Jugend nach dem letzten Pflichtspiel im Kalenderjahr 2016 nennen!
Das Spiel selber entwickelte sich recht schwer, nur zweimal Aluminium und einen gefährlichen Freistoß brachte Zweckel im ersten Abschnitt zu Stande, wirkte nicht kreativ und hatte Probleme beim Spielaufbau.
Nach dem Wechsel, einhergehend mit einer taktischen Umstellung, lief es etwas flüssiger, wenn man auch Glück hatte, nicht in Rückstand zu geraten: der erste Angriff der Gäste wurde durch eine exzellente Parade des Zweckler Torhüters entschärft.
Das 1:0 fiel nach einem durchdachten Spielzug und einem trockenem Abschluss.
Das 2:0 fiel nach einem guten, tiefen Zuspiel und einem lockeren Abschluss.
Das 3:0 letztlich wurde gut “ausgekontert”.
Alles in allem ein verdienter Sieg aufgrund einer deutlich besseren und überlegenen zweiten Halbzeit.
3 Punkte sind 3 Punkte.
Letztlich stehen inklusive Pokal 15 Siege aus 16 Spielen bei einer Tordifferenz von 72:10 zum Halbjahr zu Buche, eine super Bilanz, die es gilt zu bestätigen!

Tore: Yalcin (2), Belz (1)

Die B-Jugend wünscht allen Zwecklern frohe Feiertage und einen guten Rutsch!

 

11.12.2016
VFB Kirchhellen – SV Zweckel 23 0:5 (0:1)

Gut 25 Minuten Anlaufzeit benötigten die Grünen, um durch einen einfach nur perfekten Freistoß in Führung zu gehen. Bis dahin, wie auch im weiteren Verlauf des Spiels, konnte man ca 80% Ballbesitz für sich verzeichnen, jedoch anfangs ohne dabei gefährlich zu werden. Nach der Führung dann jedoch mehrten sich die Abschlüsse deutlich, so dass die Führung zur Pause verdient war.

Der zweite Abschnitt begann wie gewünscht: der erste Angriff, der erste Abschluss und man stellte die Weichen mit dem 2:0 deutlich auf Sieg. Nach dem schön heraus gespielten 3:0 war die Gegenwehr komplett gebrochen, es gab viele gute Chancen, mitunter immer wieder sehr ansehnlich heraus gespielt. Daraus resultierten “nur” zwei weitere Treffer, viele große Abschlüsse fanden nicht den Weg ins Tor.

Ein absolut verdienter Sieg, bei dem gerade die 2. Halbzeit sehr schön anzusehen war. Nun möchte man auch das letzte Spiel der Hinrunde gegen Hessler gewinnen, um dicht an der Spitze in die Pause zu gehen!

Tore: Reschke (2), Schwers (2), Woitzek (1)

 

 

 

 

 

Titel verteidigt- B1 wird Kreispokalsieger!

19.11.2016
SV Zweckel – SSV Buer 3:1 (2:2)

Die B-Junioren des SV Zweckel machten am Samstagnachmittag den Anfang im Doppel-Endspiel des Kreispokals. Mit einem knappen 0:1-Sieg bei ETuS Bismarck hatte sich die Mannschaft von Tobias Naas und Alex Witte in der vergangenen Woche für das Endspiel qualifiziert. Lenny Heyer hatte in Bismarck mit einer tollen Leistung dafür gesorgt, dass die Zweckeler dieses Ziel erreichten.

In den ersten 15 – 20 Minuten drückten die Gäste, die mit den Zweckelern in der Meisterschaft punktgleich die Tabelle der Kreisliga A anführen, aufs Tempo.
Sie kamen einige Male gefährlich über die linke Abwehrseite des SV Zweckel vor das Tor und erspielten sich eine gute Torchance. In der 17. Minute wurde den Bueranern ein Freistoß zugesprochen. Aus gut 30 Metern wurde der Ball auf das Zweckeler Tor geschossen und landete plötzlich im Tor.
Keeper Lenny Heyer hatte den Ball schon in den Händen und ließ das Spielgerät anschließend ins Tor durchrutschen. Das war erst einmal ein Schock für die Gastgeber. Es waren jedoch keine Vorwürfe zu hören, denn der Zweckeler Zerberus hatte seine Mannschaft in den letzten Wochen durch tolle Paraden im Spiel gehalten und jetzt war einmal das gesamte Team gefordert, dem Keeper etwas zurück zu geben.

Es dauerte nicht lange und der SV Zweckel spielte vor mehr als 200 Zuschauern endlich mutiger und zielstrebiger nach vorne. Nach 28 Minuten nutzte Ramadan Khodr die erste echte Torchance des
SV Zweckel zum Ausgleich und hämmerte den Ball aus der Drehung in die Maschen.
Nur elf Minuten später spielten sich die Gastgeber mit der schönsten Kombination des Matches über vier Stationen nach vorne. Als letzter Zweckeler Spieler vollstreckte Fabian Woitzek zum 2:1 und sorgte mit diesem Treffer direkt vor der Pause für Wirkung beim Gegner.

Nach der Pause versuchten die Gäste mit allen Mitteln in den Zweckeler Strafraum vorzudringen, kamen aber letztendlich nur zweimal gefährlich durch. Lenny Heyer und Robin Karsten konnten jedoch in letzter Sekunden den Ausgleich verhindern. Danach konnten sich die Zweckeler wieder aus der Umklammerung befreien und konterten ein ums andere Mal sehr gefährlich.
In der 64. Minute erlief sich Jan Schwers auf der linken Angriffsseite einen dieser Konter, ließ zwei Gegenspieler stehen und vollendete mit einem Schuss durch die „Hosenträger“ des Bueraner Keepers zum vorentscheidenden 3:1. Dieser Treffer zeigte noch einmal Wirkung beim Gegner, denn der SSV fiel nun nichts mehr ein, um die Zweckeler Abwehr in Verlegenheit zu bringen.
So spielte der SV Zweckel die Partie locker runter und nach dem Abpfiff der guten Schiedsrichterin Rebecca Delbeck kannte der Jubel beim SV Zweckel keine Grenzen.

Nach dem letztjährigen Gewinn des Kreispokals wiederholten die B-Junioren das Kunststück
und empfingen den Pokal durch den Staffelleiter Eckhard Schmücker.

 

2016-11-19-15-14-58

 

 

7.Spieltag SSV Buer II – SV Zweckel 23 4:0 (2:0)

Eine völlig verdiente Niederlage kassierten die Grünhemden bei der Zweitvertretung aus Buer.
Im gesamten Spiel zeigte man eine miserable und teilweise groteske Leistung, so dass auch das Ergebnis mehr als in Ordnung geht.
Eine Zweikampfführung war nicht existent, spielerisch brachte man nichts zu Stande und auch das kämpferische Element war nicht sichtbar.

Ein schöner „Schuss vor den Buck“ – wohl zur richtigen Zeit, bevor es nun im Drei-Tages-Rhythmus weiter geht.

 

 

4.Spieltag SV Zweckel 23 – SG Preußen Gladbeck 2:0 (1:0)

Siegreich gestalteten die Grünhemden das Wiederholungsspiel gegen Preußen im heimischen „Käfig“.

Im Vergleich zum „ersten“ Spiel zeigte Zweckel eine ganz andere Leistung, wenn auch mit anfänglichen, der Nervosität geschuldeten, Ungenauigkeiten. Nachdem man selbige ablegen konnte, ergaben sich immer mehr Chancen, die jedoch allesamt nicht den Weg ins Tor fanden. Entweder war ein Grüner zu ungenau oder schloss ohne 100%ige Überzeugung ab oder ein gegnerischer Fuß oder der Torwart klärten den Ball vor der Torlinie. Gerade die Überlegenheit bei Standards war groß, so dass das mehr als überfällige 1:0 mit dem Pausenpfiff fiel: Ein Freistoß, ein Kopfball und der Bann war gebrochen. Im ersten Abschnitt hatte jedoch auch Preußen zwei gute Gelegenheiten, eine nach einem guten Spielzug, eine nach einem Abstimmungsfehler in der Zweckler Kette.

Nach dem Seitenwechsel drückte der Gastgeber weiter in Richtung Tor Nummer 2, dieses fiel dann auch, nachdem man davor praktisch im Minutentakt gute Chancen hatte. Herausgespielt wurde es schön, was wieder für die ansteigende spielerische Form der Grünhemden sprach.
Nachdem man das 3:0 aufgrund schlampiger Abschlüsse und Zuspiele verpasste, ließ man auf einmal jegliche Spannung fallen, nahm die Zweikämpfe nicht mehr an, spielte überhaupt keinen Fußball mehr und ließ Preußen machen.
Dass sich das nicht rächte, war auch das positivste daran, eine solche Delle in der eigenen Leistung, geschuldet einer völlig verkehrten Einstellung, war eigentlich nicht abzusehen und ist in keiner Weise akzeptabel!

Auch wenn man weiterhin ohne Punktverlust dar steht, so muss man diesen Sieg durchaus kritisch analysieren und die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

Tore: Schwers (1), Woytzek (1)

 

 

6.Spieltag SV Zweckel 23 – SC Hassel 5:0 (3:0)

Einen deutlichen und völlig verdienten Derbysieg erspielten sich die Grünhemden im ersten Spieltag nach den Herbstferien.

Von Beginn an dominierte der Gastgeber, hatte gefühlte 80% Ballbesitz, anfangs jedoch eher im eigenen und mittleren Spielfelddrittel.
Dies änderte sich dann nach der Anfangsphase, die Angriffe wurden präziser und die Abschlüsse gefährlicher,
so dass das 1:0 eine logische Folge war, erzielt nach einem feinen Angriff.
Auch das 2:0 war gut herausgespielt, das 3:0 fiel nach einem tollen Zuspiel in die Spitze.
So war das Spiel zur Pause vorentschieden.

Doch auch nach dem Wechsel blieb Zweckel dominant, wenn auch mit etwas gedrosseltem Tempo.
Die Tore zum 4:0 & 5:0 fielen beide nach schönen Passstafetten, so dass alle Tore in diesem Derby durch tolle spielerische Aktionen fielen!
Insgesamt präsentierte sich Zweckel sehr spielstark, agierte mannschaftlich absolut geschlossen und ließ mit dem Schlusspfiff den einzigen richtig gefährlichen Angriff der Hassler zu.

So soll und muss es weitergehen!

Tore: Schwers (2), Yalcin (1), Woytzek (1), Naas (1)

 

 

Testspiel
TuS Eving Lindenhorst – SV Zweckel 23 2:0 (2:0)

 

 

5. Spieltag SuS Beckhausen 05 – SV Zweckel 23 0:3 (0:1)

Nass-kaltes Wetter, ein maues Spiel, aber ein nie gefährdeter Sieg – so lässt sich der Sieg der Grünhemden zusammenfassen.

Zu Beginn war es eine Frage der Zeit, bis die Führung fallen sollte, im Minutentakt gab es Torschüsse auf das Beckhausener Tor.
Doch entweder schloss man zu unkonzentriert ab, oder aber der gegnerische Torhüter hielt.
Nach einem mehrfach-Versuch landete der Ball dann letztlich im Tor.
Doch statt nachzulegen, schaltete man nochmal drei Gänge zurück, anstatt zu mindestens weiter ein etwas höheres Tempo zu halten.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas flüssiger, die Ballbesitzquote lag weiterhin bei gefühlten 80% und das zweite Tor war das schönste: ein feiner Spielzug mit drei direkten Zuspielen und einem lockeren Tor. Das 3:0 fiel nach einem Standard.

Keine Glanzleistung, aber auch dafür gibt es drei Punkte und keinen mehr oder weniger.

Tore: Khodr (2), Schwers (1)

 

 

Viertelfinale Kreispokal B- Junioren
SV Zweckel 23 – Westfalia 04 Gelsenkirchen 3:0 (1:0)

„Der Käfig hat gebrannt reoladed“ so könnte man das Viertelfinalspiel zwischen den Grünhemden und dem Gast aus Gelsenkirchen beschreiben.

Wie schon gegen Horst 08 zeigte Zweckel einen sehr engagierten Auftritt und benötigte diesmal keine Anlaufschwierigkeiten:
Bereits die erste Ecke nach gespielten knapp 90 Sekunden führte per Knie (in bester Thomas Müller-Manier) zum Führungstor, was dem Gastgeber natürlich in die Karten spielte.
Es entwickelte sich ein sehr umkämpftes und äußerst spannendes Spiel, wobei Zweckel in der Rückwärtsbewegung sehr giftig und energisch war und dadurch fast gar keine gefährlichen Abschlüsse zuließ.
Offensiv tat man sich jedoch auch etwas schwer, was zu einem Pausenstand von eben 1:0 führte.

Nach dem Seitenwechsel kippte das Spiel mehr auf Zweckels Seite, da die Struktur besser wurde, die Angriffe wurden durchdachter und defensiv warf man sich mit allem, was man hatte, in jeden Ball!
Mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe fiel das 2:0, jedoch gab der Gast zu keiner Zeit auf – auch nicht nach dem 3:0, welches nach einem Konter, einfach aber gut herausgespielt, fiel.

Die Grünen gewannen absolut verdient, auch wenn Westfalia der erwartet wirklich starke Gegner war! Die Zuschauer bekamen ein sehr unterhaltsames und „staubiges“ Spiel zu sehen, was jederzeit intensiv und spannend war!

Tore: Khodr (2), Reschke (1)

B1 Pokal

4. Spieltag SV Zweckel 23 – SG Preußen Gladbeck Abbruch (1:1)

Um es vorweg zu nehmen: Der Abbruch erfolgte nach einer schlimmen Verletzung eines Zweckler Spielers in Folge eines Eckstoßes und dem extremen Zusammenprall mit dem eigenen Torwart.
Das war weder ein Fehler von einem der Spieler oder sonst was, leider war es einfach Pech.
In jedem Falle musste der Zweckler Spieler von zwei anwesenden Erwachsenen notdürftig behandelt werden, bis der Notarzt und Krankenwagen kamen.

Zum „Glück“ geht es unserem Spieler den Umständen entsprechend gut, er ist wieder bei vollem Bewusstsein und wird das Krankenhaus kurzfristig verlassen können.
Diese extrem schockierenden Bilder führten dazu, dass sich keiner der Zweckler Spieler mehr in der Lage sah, auch nur noch eine Minute weiter zu spielen, was absolut nachvollziehbar ist!

Kurz zum Spiel:

Beide Seiten spielten bis zum Abbruch ein intensives, aber immer faires Derby, bei dem es zur Pause 1:1 stand, was leistungsgerecht war.

Ein großes Kompliment auch an den Gast aus Preußen, der sich nach diesem Schreckmoment absolut fair und hilfsbereit zeigte! So sollte es bei einem Derby immer laufen! Kompliment!

 

 

 

3.Spieltag Horst 08 II – SV Zweckel 23 2:4 (2:0)

Das erwartet unangenehme und schwierige Spiel wurde es für die Grünhemden in Horst,
die nach dem erfolgreichen Pokalauftritt unter der Woche gegen die Erstvertretung von Horst 08 diesmal gegen die Zweitvertretung ran mussten.
Horst II war in Halbzeit 1 einfach wacher, spritziger und wirkte gewillter.
Neben dem gingen die Jungs aus Gelsenkirchen ein richtig gutes Tempo, attackierten permanent extrem hoch und machten es Zweckel so schwer,
ins Spiel zu kommen.
Jedoch war die Leistung der Grünen in jenem Abschnitt auch einfach nicht gut.
Das 1:0 fiel nach einem Steilpass, das 2:0 mit dem Pausenpfiff nach einem weiteren Konter.
Zwischenzeitlich hätte Zweckel ausgleichen müssen, jedoch wurde der geschlagene Torwart von seinen Mitspielern stark unterstützt.
In der Pause „antwortete“ Zweckel im taktischen Bereich und wirkte gewillt, das Spiel zu drehen.
Mit einem schönen Distanzschuss gelang der Anschlusstreffer, der Ausgleich fiel nach einem guten Spielzug, der Führungstreffer nach einem noch besseren und die Entscheidung zum 4:2 nach einem gut ausgespielten Konter. So einfach ist Fußball manchmal!
Horst jedoch steckte zu keinem Zeitpunkt auf und hatte seinerseits noch Möglichkeiten, jedoch musste die junge Mannschaft dem extrem hohen Tempo des ersten Abschnitts Tribut zollen und konnte die entscheidenden Zweikämpfe nicht mehr für sich entscheiden.

Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt ein etwas glücklicher aber erneut nicht unverdienter Sieg.

Tore: Belz (1), Khodr (1), Reschke (1), Yalcin (1)

 

 

2.Runde Kreispokal B-Junioren
SV Zweckel 23 (Kreisliga A) – Horst 08 (Bezirksliga) 4:1 (0:0)

Den Ankündigungen sind Taten gefolgt – der Käfig hat „gebrannt“ und wurde für den Favoriten aus Horst zum Stolperstein!

Der erste Abschnitt wurde deutlich vom Gast aus Gelsenkirchen dominiert, die Grünhemden beschränkten sich rein auf das Verteidigen.
Horst hatte in dieser Phase einige gute Chancen, konnte aber kein Treffer erzielen.
In der Viertelstunde vor dem Seitenwechsel wurde der Gastgeber dann „wach“, spielte seinerseits Fußball und kam zu ersten Abschlüssen, die jedoch fast durchweg ungefährlich waren.
Nach der Pause kam Zweckel mehr auf und ging nach einem Standard in Führung!
Der Jubel war groß, wurde jedoch kurze Zeit später noch größer, als nach einer Vorlage per Torwartabschlag (!) das 2:0 fiel – ein typisches „Käfig-Tor“.
Zweckel spielte sich in einen Rausch, Horst hatte in dieser Phase wenige gefährliche Aktionen und so fiel auch das 3:0 nach einem sauber gespielten Konter.
Der Anschlusstreffer war ebenfalls sehenswert und fiel per Distanzschuss, aber an diesem „staubigen“ Abend war es den Grünen vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen: Mit dem Abpfiff und einem finalen, erneut sauber ausgespielten Konter, fiel das 4:1!
Aufgrund einer starken zweiten Halbzeit und etwas Glück im ersten Abschnitt setzte sich Zweckel nicht unverdient durch.
Auch der Käfig wurde seinem Ruf als „berühmt-berüchtigt“ einmal mehr gerecht und war für den Titelfavoriten schon in Runde 2 Endstation auf dem Weg zum Pokalsieg.
Zweckel hingegen bleibt als Titelverteidiger im Rennen und empfängt nun den nächsten sehr starken Gegner: Westfalia 04 Gelsenkirchen.
Doch bis dahin gibt es noch einige Punkte in der Meisterschaft zu vergeben und hier möchten die Grünhemden ebenfalls in der Erfolgsspur bleiben.

Eine wirklich tolle Leistung mit tollen Ergebnis!

Tore: Khodr (3), Budzyk (1)

B1 /2.Pokalrunde

 

2. Spieltag SV Zweckel 23 – Viktoria Resse 6:1 (2:0)

Im zweiten Spiel gelang Zweckel der zweite Sieg, wieder deutlich, aber diesmal mit sehr viel Gegenwehr!

Der erste Abschnitt war sehr ausgeglichen, auf beiden Seiten gab es gute Möglichkeiten und das Spiel war attraktiv.
Die Führung erzielten die Grünhemden nach feinem Zuspiel und überlegtem Abschluss, das 2:0 nach einem Standard.
Nach der Pause hatte Zweckel mehrere gute Möglichkeiten, eine Vorentscheidung herbei zu führen, jedoch fiel nach einer Fehlerkette der Anschlusstreffer, womit wieder Spannung aufkam.
Das 3:1 fiel dann erneut nach einem Standard und die Moral des Gastes war gebrochen,
Zweckel spielte ab diesem Zeitpunkt befreit auf, ließ Ball und Gegner gut laufen und erzielte drei teils sehr schön heraus gespielte Treffer.

Letztlich war der Leistungsunterschied zwischen den Teams nicht so groß, wie es das Ergebnis aussagt, Resse war der erwartet unangenehme und starke Gegner.

Tore: Khodr (3), Schwers (3)

 

 

1.Spieltag  BV Rentfort – SV Zweckel 23 0:9 (0:3)

Mit einem deutlichen und verdienten Derbysieg starteten die Grünhemden in die Saison.

Zu Beginn agierte Zweckel fahrig, mit einigen einfachen Fehlern aber vor allen Dingen mit einem unzureichenden Laufspiel.
So machte man es dem Gastgeber einfach, das Spiel offen zu gestalten.
Mit dem 1:0, welches nach einem guten Spielzug fiel, änderte sich das Bild, das 2:0 nach einem
Standard folgte schnell und mit dem vorgezogenen Pausenpfiff (Unterbrechung wegen eines Gewitters) fiel das 3:0.
Nach dem Seitenwechsel wirkte das Spiel flüssiger und die Einstellung verbessert.
So fielen rasch die nächsten Tore und das Ergebnis wurde immer deutlicher.
Die letzte Viertelstunde wirkten beide Teams „fertig“, so dass es letztlich bei einem einstelligen Ergebnis blieb.

Ein durchaus ordentlicher Start, auch wenn man Unkonzentriertheit wie zu Beginn zukünftig vermeiden sollte!

Tore: Schwers (3), Naas (2), Khodr (1), Schmidt (1), Rejak (1), Belz (1)

 

 

Training mal anders

„Kampfsport meets Fußball“ – unter diesem Motto verbrachte die B1-Jugend der Grünhemden eine Trainingseinheit der etwas anderen Art im Sportstudio im Gladbecker Süden.

Unter der professionellen und durchaus harten Anleitung der zwei Trainer, welche selber aktive Kampfsportler waren, durften sich die Jungs mal richtig auspowern und über ihre Grenzen hinaus gehen.

Während der zweistündigen Einheit, welche von extrem hoher Intensität geprägt war, wurde gerannt, „gepumpt“ und allerlei Sport betrieben, bei welchem sämtliche Muskelgruppen des Körpers beansprucht wurden.

Als Abschluss gab es eine kleine Session Liegestütz – 200 waren es an der Zahl.

 

 

 

Erstes Pokalspiel der neuen Saison
SV Zweckel 23 – SV Hessler 06 Gelsenkirchen 11:0 (5:0)

 

Das erste Pflichtspiel der Saison konnte die neu formierte B1-Jugend der Grünhemden erfolgreich gestalten.

Am Ende hieß es 11:0, was auch in der Höhe verdient war.

Es dauerte einige Minuten, bis Zweckel sich den Gegner ausgeguckt hatte.
Ab diesem Zeitpunkt gab es einige erste gute Chancen,
das erste Tor ließ dann 15 Minuten auf sich warten.
Danach verstand es der Gastgeber, das Tempo überlegt zu forcieren und spielte teilweise gut gespielte Angriffe.Besonders in der Handlungsschnelligkeit war man den Gelsenkirchenern überlegen, als bestes Beispiel diente das Tor zum Halbzeitstand von 5:0 :Ein Freistoß, der sofort ausgeführt wurde, weil der Gegner unsortiert stand und der Ball zappelte im Netz.
Nach dem Seitenwechsel verwaltete man bei heißen Temperaturen nicht nur, sondern spielte weiter munter nach vorne, so dass einige gute Spielzüge und einige schöne Tore zu Stande kamen.

Für den frühen Zeitpunkt der Saison war die Leistung durchaus ok, nun wartet in Runde 2 des Pokals der Bezirksligist aus Horst 08, welcher sich auf einen heißen Tanz im „Käfig“ einstellen darf.

Tore: Schwers (4), Schmidt (3), Rejak (1), Karsten (1), Naas (1), Khodr (1)