Eintracht Erle – SV Zweckel II 4:0 (1:0).

Die Reserve des SV Zweckel verlor nach zwei Gegentreffern in der Nachspielzeit deutlich bei Eintracht Erle.

In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel, aber wie so oft ließ die junge Zweckeler Mannschaft beste Torchancen ungenutzt: „Erle war einfach abgezockter als wir. Von daher war es eine verdiente Niederlage“, resümierte SVZ-Coach Mike Theis.

Durch ein Eigentor von Benjamin Flohr in der 25. Minute gerieten die Gladbecker in Rückstand. Nach dem Pausentee erhöhte die Eintracht mit einem direkt verwandelten Freistoßtor auf 2:0. Nachdem die Gladbecker zum Ende des Spiels noch einmal alles probierten, kassierten sie in der Nachspielzeit die Tore zum 0:3 und 0:4. „Das Ergebnis fällt sicherlich zwei bis drei Tore zu hoch aus. Bis zum 0:2 hatten wir das Spiel meiner Ansicht nach im Griff“, so Theis abschließend.

SV Zweckel II: Scheuplein, Flohr, Beselvi, Denk, Dreiskemper (46. Rach), Kapusuz, Karaca (69. Capek), Schluck, Yaman (46. Schwanke), Durmaz, Yiyit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.