In der Ausgabe der WAZ vom 07.12.2016 wird der Bürgermeister der Stadt Gladbeck, Herr Ulrich Roland, mit folgenden Worten zitiert: „Man hört, dass gezielt Spieler von anderen Vereinen abgeworben werden.“

Sehr geehrter Herr Roland, 

zuerst einmal ist es aller Ehren wert, dass Sie sich in der „stressigen Vorweihnachtszeit“ die Zeit nehmen, um sich mit den Belangen der Gladbecker Sportvereine zu beschäftigen. 

Der SV Zweckel verhält sich jedoch genauso wie alle anderen Vereine auch. Sollten Eltern mit ihren Kindern oder auch Erwachsene einen Verein wechseln wollen, dann werden Gespräche geführt und der Wechsel kommt möglicherweise zustande. Natürlich gibt es gezielte Verstärkungen einzelner Teams, jedoch kann man dabei keinesfalls von Erweiterungen sprechen. Dies ist eine für alle Vereine in allen Sportarten geltende Vorgehensweise und keinesfalls verwerflich.

Der Versuch, den regen Zulauf des SV Zweckel mit „gezielten Abwerbungen“ schwach zu reden, ist nicht wirklich neutral für den ersten Bürger der Stadt. Vielleicht sollte man sich tatsächlich einmal fragen, warum der SV Zweckel so einen regen Zulauf zu verzeichnen hat. Besonders in den ganz jungen Jahrgängen gibt es bereits mehrere Wartelisten und glauben Sie uns bitte, dass wir nicht gezielt Eltern von 4-, 5- oder 6-jährigen Kindern ansprechen. 

Wieso beschäftigt sich ein Bürgermeister überhaupt damit, welcher Spieler zu welchem Verein wechselt? Wenn der Bürgermeister sich diese Sorgen für jede Sportart, aus jedem Verein und für jedes Team macht, dann hat er wahrlich viel zu tun… 

Oder gilt diese besondere „Zuwendung“ nur dem SV Zweckel? 

Soll durch diese Äußerung etwa der Eindruck erweckt werden, dass nur der SV Zweckel diesbezügliche Aktivitäten entwickelt? 

Aus Ihren Äußerungen ist eines jedoch wieder einmal zu erkennen: 

Eine große Unterstützung wird der SV Zweckel durch Sie wohl nie erfahren. Zuerst wollen Sie keiner Liga hinterher bauen, dann hat der SV Zweckel zu viele Mannschaften und jetzt wirbt der Verein sogar noch Fußballer ab…! 

Ihre Aussage ist für den SV Zweckel schon sehr erstaunlich, da der Verein eigentlich davon ausgeht, dass Sie sich als erster Bürger der Stadt Gladbeck, zumindest in sportlichen Bereichen, neutral verhalten. 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit!

Der Vorstand

SV Zweckel 23

Eine Antwort zu “Offener Brief an den Bürgermeister Herrn Ulrich Roland”

  1. R.H. Mertens sagt:

    es wird zeit das der burgermeister sich aus der politik verabschiedet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.