SV Vestia Disteln – SV Zweckel 9:0 (4:0)

Das Ergebnis ist kaum zu verdauen und wird hoffentlich einigen Akteuren noch länger schwer im Magen liegen. Die Mannschaft leistete sich beim Aufstiegsfavoriten in Herten einen desolaten Auftritt und verlor auch in der Höhe mehr als verdient. Das wird in der kommenden Woche nur schwer aufzuarbeiten sein, zumal die Mannschaft nach dem Spiel auch ohne Trainer dasteht.

Trainer Michael Pannenbecker, der in den vergangenen Wochen mehrmals durchblicken ließ, dass er sich gedanklich mit einem Rücktritt von seinem Amt beschäftigen würde, ließ Taten folgen und teilte am Sonntag nach dem Spiel in Disteln zuerst der Mannschaft, dann der Öffentlichkeit und anschließend dem Verein seine Entscheidung mit, ab sofort nicht mehr das Traineramt beim SV Zweckel auszuüben.

Der SV Zweckel bedankt sich bei Michel Pannenbecker insbesondere mit Blick auf die letzte Saison für den Klassenerhalt und das damit verbundene Engagement und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Ab Dienstag wird Karl Englich das Training der Mannschaft interimsweise leiten. Der erfahrene Coach der zweiten Mannschaft steht jedoch für das Amt des Trainers der Bezirksligamannschaft nicht zur Verfügung.

Die Verantwortlichen beim SV Zweckel müssen sich in den kommenden Tagen bzw. Wochen nach einem geeigneten Nachfolger für Michael Pannenbecker umsehen. Das erste Gespräch steht bereits am Dienstag an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.