SG Preußen Gladbeck hat das Kreisliga-A-Derby beim SV Zweckel II mit 1:0 gewonnen. In der Bewertung des Spiels waren sich beide Trainer einig.

SG Preußen Gladbeck hat das Derby in der Kreisliga A1 beim SV Zweckel gewonnen. Zum Matchwinner avancierte im Käfig an der Dorstener Straße Dennis Rühr, der in der 84. Minute den einzigen Treffer der Partie erzielte.

Spieler, Trainer und Zuschauer waren sich nach dem Lokalduell einig: Das war ein typisches Unentschieden-Spiel. Das gab sogar Daniel Thiele zu, Trainer von Schwarz-Gelb Preußen. Das Spiel hatte keinen Sieger verdient. Es war einfach kein Fußballspiel, die Platzverhältnisse waren unterirdisch.“

Samet Varli hat die Führung für Zweckel II auf dem Fuß

Sein Zweckeler Kollege Mike Groth kommentierte: „Wir waren mit Preußen auf Augenhöhe. Alle waren sich einig, dass ein Punkt verdient gewesen wäre.“

Nach 20 Minuten hatte SVZ-Akteur Samet Varli die Führung für die Platzherren auf dem Fuß. Er schoss aber freistehend zwei Meter vor dem Kasten an ihm vorbei. Die Preußen erarbeiteten sich ihre erste echte Gelegenheit erst nach 65. Minuten.

Dennis Rühr erzielt in der 84. Minute das Tor des Tages

Sechs Minuten vor dem Abpfiff war es schließlich Dennis Rühr, der zum 1:0 für die Gäste traf. Dabei blieb es. „Es war zwar viel Gepöhle, aber letztendlich haben wir gewonnen“, so Thiele, „wir sagt man so schön: Mund abputzen, drei Punkte mitgenommen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.