Hammer SpVg – SV Zweckel 1:0 (0:0)

Die Gäste wurden in der Hammer EVORA-Arena schon mit vom örtlichen Netzbetreiber der Hellweg Lippe Region begrüßt: 100 % für Hamm. Die EVORA-Arena wurde vor 4 Jahren für 900 Zuschauer gebaut und hat 1,2 Millionen Euro gekostet. Die Hälfte davon hat die Stadt Hamm aus Sportfördermitteln getragen. Solche Bedingungen hat der SV Zweckel leider nicht. Hinzu kommt noch eine Mannschaft, deren Etat den der Zweckeler um ein Vielfaches übersteigt.  Trotzdem waren die Zweckeler den Gastgebern ebenbürtig, verloren aber wieder einmal in den letzten Minuten das Spiel und mussten somit ohne Punktgewinn die 75 km nach Hause antreten.

Hamm_2

Der SVZ begann wieder mit Dennis Grüger im Tor, der seine Schulterverletzung halbwegs auskuriert hatte. Auch Norman Seidel war mit grün-blauem Auge wieder mit von der Partie. In den ersten 20 Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab, wobei die Hammer einen etwas unsicheren Eindruck hinterließen. Einige Bälle der Gastgeber landeten immer wieder beim Gegner oder im Aus. Leider konnten die Zweckeler kein Kapital daraus schlagen. Aus einer verstärkten Defensive sollten Elvis Salja, Tim Helwig und Jonas Schmidt immer wieder Nadelstiche setzen, was in der ersten Halbzeit nur teilweise gelang. Dennis Yilmaz musste in der Halbzeitpause leider in der Kabine bleiben, da er mit einer gelben Karte vorbelastet war und nach einem weiteren Foulspiel jeden Kredit beim Schiedsricher hatte. Mario Vrdoljak kam aufs Feld, konnte jedoch die Lücke, die durch diesen Wechsel entstanden war, nicht ganz schließen. In der 60. Minute ersetzte Murat Yildirim Tim Helwig und nur 9 Minuten später brachte Trainer Günter Appelt mit Devin Müller einen defensiven A-Junior für Elvis Salja.
Kurz vor Ende der Partie schienen die Vorzeichen in Richtung SVZ zu schwenken. Jonas Schmidt tankte sich an seinem Gegenspieler vorbei und dieser foulte „taktisch“. Da er zuvor schon die Gelbe Karte gesehen hatte, folgte gelb-rot. Doch die Hammer haben einen Jochen Höfler, der auch aus keiner Chance ein Tor machen kann. So kamen wieder einmal die letzen Minuten und der SVZ kassierten nach einer Unachtsamkeit den völlig überflüssigen Gegentreffer.
Alles Aufbäumern nutzte nichts mehr, der SVZ war geschlagen. Ehrlicherweise muss man zugestehen, dass die Zweckeler einen Sieg auch nicht verdient hätten, auch wenn sie die besser Spielanlage bzw. einen besseren Spielaufbau aufwiesen. Hamm enttäuschte zwar spielerisch auf der ganzen Linie, sie machten da aber über den Einsatz halbwegs wieder wett und gewannen dank einer individuellen Einzelleistung.

Der Westen vom 21.09.14

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.