SV Zweckel II – Erler SV 08            0:0

Das erste Spiel der Rückrunde bestritt die Reserve des SV Zweckel gegen den ungefährdeten Spitzenreiter der Kreisliga A 1. In 15 Spielen haben die Erler in der Hinrunde 15 Siege eingefahren und führten die Tabelle mit 15 Punkten Vorsprung an. Doch im ersten Rückrundenspiel kamen die Erler am Samstag nach einem intensiven Spiel im Zweckeler Käfig über einen Punkt nicht hinaus.
Der SVZ begann mutig und hätte in den ersten 4 Minute schon zwei Tore erzielen können aber Tim Helwig und Bryan Chang Kau scheiterten knapp am guten Erler Keeper. Dier Gäste wurden immer wieder durch den ehemaligen Schalker Profi Marvin Pachan (24) angetrieben, der im Mitelfeld die Fäden zog. Der SVZ versteckte sich abaer nicht und bot dem Spitzenreiter einen hervorragenden Kampf.
Nach elf Minuten musste Robin Lenz verletzt den Platz verlassen, für ihn kam Mehmet Karabulut. Bis zur Halbzeitpause waren die Gastgeber im Käfig die bessere Mannschaft und kamen zu einige Chancen. Das änderte sich nach dem Halbzeitpfiff allerdings, denn die Gäste bauten mächtig Druck auf. Aber auch sie schafften es nicht, den Ball in das Eckige zu bringen. Entweder hielt Keeper Christian Scheuplein den Kasten sauber oder das Glück stand den Zweckelern zur Seite. Zweimal rettete das Aluminium die Null, ansonsten stand die Defensive um Abwehrorganisator David Kulina hervorragend. In der 64. Minute kam Ziya Beselvi für My Adil Lahbabi auf das Spielfeld. In der Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel noch hektischer und nickliger. Die Gäste waren nicht gewillt, die ersten Punkte zu verlieren und legten bezüglich der Härte noch einmal nach. Das hatte auch einige gelbe Karten zur Folge. In der 75. Minute hatten die Zweckeler Fans schon den Torschrei auf den Lippen und bejubelten das 1:0 für den SVZ. Mike Jungnickel köpfte ein, aber der Schiedsrichter hatte was dagegen, denn er hatte – wohl als Einziger –  ein Abseits gesehen.
Die Führung wäre auf Grund der zweiten Halbzeit sicher glücklich gewesen und die berühmten letzten Minuten der Erler überstanden die Zweckeler souverän. Im Hinspiel hattten die Zweckeler noch in der Nachspielzeit unglücklich verloren. Das war heute anders, denn am Ende stand ein gerechtes Unentschieden und die Erler gingen das erste Mal in dieser Saison nicht als Sieger vom Platz. Dieser Erfolg gegen den Spitzenreiter könnte durchaus ein gutes Omen für das morgige Spiel der Ersten gegen RW Ahlen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.