Der Kapitän des SV Zweckel kann spielen: Norman Seidel (li.) erlitt in Beckum eine Oberschenkelverletzung. Ungeachtet dessen wird er gegen die Sportfreunde Siegen auflaufen.Foto: Rainer Raffalski

Gladbeck.   Der SV Zweckel empfängt in der Fußball-Oberliga den Aufstiegsaspiranten Sportfreunde Siegen in der „Eikemper-Arena“ an der Dorstener Straße.

Der SV Zweckel bekommt es am 23. Spieltag der Fußball-Oberliga mit einem der Aufstiegsaspiranten zu tun. Die Sportfreunde Siegen stellen sich am Sonntag, 20. März, um 15 Uhr in der „Eikemper-Arena“ an der Dorstener Straße vor.

Siegen liegt auf Rang vier

Noch immer trennen die Zweckeler fünf Zähler vom rettenden Ufer. Doch nach dem kleinen Höhenflug nach der Winterpause mussten sich die Grünhemden in den vergangenen beiden Partien gegen den SV Lippstadt 08 und beim SC Roland Beckum geschlagen geben. Und blieben damit Tabellenschlusslicht.

Ganz anders sieht es beim Gegner aus, der an diesem Sonntag auf den SVZ wartet: Denn mit den Sportfreunden Siegen kommt ein Team an die Dorstener Straße, das in der Rückrunde noch kein einziges Spiel verloren hat. Das vergangenen Monat den Tabellenführer TSG Sprockhövel mit 2:1 in die Schranken wies. Und das aktuell auf dem vierten Platz der Tabelle rangiert, obwohl es drei Partien weniger auf dem Konto hat als das Führungsduo und viele andere Mannschaften in der Liga.

„Die Sportfreunde Siegen sind ein Team mit Regionalligaambitionen. Über das Kräfteverhältnis braucht man nicht lange zu reden. Da sind wir natürlich klarer Außenseiter“, sagt Günter Appelt, der Trainer der Zweckeler. Der Übungsleiter erwartet trotzdem von seiner Elf vollen Einsatz: „Wir geben uns auf keinen Fall kampflos geschlagen. Wenn wir hellwach sind und mit Leidenschaft in die Zweikämpfe gehen, dann können wir mithalten.“
Lippstadt-Spiel ist der Maßstab

Das Spiel gegen den SV Lippstadt vor zwei Wochen war für Günter Appelt der Beweis, dass die Zweckeler Kicker auch gegen höher positionierte Mannschaften durchaus nicht chancenlos sein müssen. Denn auch wenn diese Partie mit 1:3 verloren ging, war der Übungsleiter der Gladbecker angetan von der Leistung seiner Spieler: „Wir haben uns da gut präsentiert. Darauf können wir aufbauen. Wir dürfen uns nur nicht wieder so präsentieren wie gegen Beckum.“ Dort hatte die Elf aus dem Gladbecker Norden am vergangenen Spieltag wie berichtet eine verdiente 0:2-Pleite kassiert.

„Ich sage ganz klar: Ich will auch gegen Siegen drei Punkte holen. Wir spielen zu Hause, da müssen wir einfach alles geben“, gibt sich Appelt selbstbewusst. Bauen kann er dabei wieder auf seinen Mannschaftskapitän Norman Seidel. Obwohl sich der Abwehrchef der Zweckeler gegen Beckum eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte, kann er am Sonntag wohl wieder auflaufen. „Das ist total wichtig für uns. Norman hält unser Spiel zusammen“, so Appelt über den Routinier.

Mohammed Demir fällt aus

Verzichten muss der SV Zweckel allerdings neben den schon länger verletzten Ramadan Ibrahim und Felix Berge dieses Mal auch auf Mohammed Demir. Der Verteidiger erlitt ebenfalls eine Oberschenkelverletzung und muss pausieren. Marvin Schulz ist indes nach muskulären Problemen wieder ins Training zurückgekehrt. „Wir entscheiden spontan, ob er spielen kann“, so Appelt,. Und weiter: „Besser wäre das natürlich. Schließlich haben wir sowieso immer einen akuten Mangel an Ersatzspielern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.