Zu früh gefreut: Jakob Pleiss (li.), der die Zweckeler B-Jugend mit 1:0 in Führung brachte, und Nils Wieduwildt. Am Ende verlor der SVZ gegen Menden United mit 2:3..Foto: Heinrich Jung

Gladbeck. Die Fußball-B-Jugend des SV Zweckel kassierte in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga gegen Menden United eine 2:3 (1:1)-Niederlage.
In der zweiten Partie der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga konnten die B-Junioren des SV Zweckel nicht den erhofften zweiten Sieg einfahren. Gegen Menden United unterlagen die Gladbecker auf dem Jahnplatz mit 2:3 (1:1). Weil der „Käfig“ an der Dorstener Straße nach den ergiebigen Regenfällen am Vortag einmal mehr unbespielbar war, waren die Zweckeler auf die Anlage der Preußen ausgewichen.

SV Zweckel – Menden United 2:3 (1:1)

SV Zweckel: Heyer, Wieduwildt (51. Khodr, 77. Karsten), Özgen, Schmidt, Cetin, Noß (67. Dennstädt), Pleiss, Belz, Schwers, Reschke, Terzis.

Tore: 1:0 Pleiss (29.), 1:1 (31.), 1:2 (41.), 1:3 (65.), 2:3 Heng (70.).

Erst zwei Minuten waren gespielt, da hatten die Gastgeber den Torschrei schon auf den Lippen. SVZ-Stürmer Jan Schwers scheiterte aber am herauslaufenden Schlussmann der Sauerländer. In der Folge entwickelte sich eine Partie ohne große Gelegenheiten. Beide Teams schienen taktisch gut eingestellt, aber etwas nervös zu sein.

Nach einer halben Stunde gingen die Zweckeler aber doch in Führung: Timon Reschke flankte das Leder von links in den Strafraum. Am zweiten Pfosten lauerte Jakob Pleiss, der den Ball per Volleyschuss in die Maschen drosch. Die Freude währte nur kurz. Zwei Minuten später kassierte der SVZ den Ausgleich. Ein Mendener Akteur überraschte die Zweckeler Hintermannschaft und zog einen Freistoß von außen direkt auf das Tor. Keeper Lennart Heyer war letztlich ohne Chance.
Tom Heng erzielt den Anschlusstreffer

Die zweite Hälfe war gerade 20 Sekunden alt, da erwischten die Gäste die Gastgeber erneut eiskalt – 1:2. Dieser Schock saß tief. Die Zweckeler fanden nicht zurück ins Spiel. Einzig Heyer sorgte mit Glanzparaden dafür, dass die Gladbecker nicht noch weiter ins Hintertreffen gerieten. In der 65. Spielminute war er aber auch machtlos – 1:3.

Erst jetzt ging ein Ruck durch das Zweckeler Team von Trainer Tobias Naas. Die Gastgeber warfen jetzt alles nach vorne und wollten unbedingt zumindest noch einen Punkt ergattern: „Wir haben es nur kurze Zeit geschafft, die erforderlichen 110 Prozent abzurufen. Erst nach dem Tor zum 1:3 haben wir Emotionen mit in unser Spiel gebracht“, sagte Naas.

Der eingewechselte Tom Heng sorgte zehn Minuten vor dem Ende für den 2:3-Anschlusstreffer. Im zweiten Versuch überwand er den Mendener Keeper und brachte die Hoffnung zurück. Zum „Lucky-Punch“ reichte es trotz einiger Gelegenheiten in den Schlussminuten nicht mehr.

„Letztlich ist nichts passiert. Die Niederlage war total unnötig“, so Naas. Der SVZ steht weiter auf Platz zwei der Tabelle. Am Mittwoch empfängt er Spitzenreiter Hagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.