Karl Englich trainiert auch in der neuen Saison den Fußball-B-Ligisten SV Zweckel II. Sechs neue Spieler haben sich dem Team angeschlossen.

Auch in der Saison 2019/2020 wird Karl Englich an der Seitenlinie stehen und die zweite Mannschaft des SV Zweckel coachen. Der Übungsleiter verlängerte seinen Kontrakt und möchte sein junges Team in der Kreisliga B1 weiterentwickeln.

„Mich interessiert die Ausbildung der Spieler. Wir wollen im gesicherten Mittelfeld landen und wenn ich am Ende der Saison bei jedem meiner Jungs eine Verbesserung sehe, bin ich schon zufrieden.“ Das hat Englich im Gespräch mit der WAZ vor der nun bereits seit einem Monat beendeten letzten Spielzeit gesagt. Sein Team landete auf Platz acht, einige Spieler schafften für ein paar Einsätze den Sprung in die erste Mannschaft, in der Bezirksliga.

Sechs neue Spieler haben sich dem SV Zweckel II angeschlossen
Das macht den Übungsleiter glücklich: „Wir wollen auch in der neuen Saison junge Spiele so entwickeln, dass sie den Sprung schaffen.“ Dennoch: Für Englich und die Zweckeler Zweitvertretung war es keine einfache Spielzeit. „Wir mussten uns ja erst einmal finden und eine Mannschaft werden“, so Englich. Das klappte. Der Trainer: „Es hat sich ein Stamm von 15 Spielern herauskristallisiert und nun folgen einige Neuzugänge, die eigentlich schon sicher sind, aber noch sind wir ja bekanntlich im sogenannten Lügenmonat.“

Dominik Reiß, Martin Spiwock, Emre Türk Kanka, Vladimir Schwanke und Christoph und Dennis Wimmers werden – Stand Freitag, 28. Juni – künftig an der Dorstener Straße spielen. Letztgenannter unterstützt Englich als spielender Co-Trainer. Christian Greve, der bisherige Assistent, geht zurück zum SV Horst 08 und trainiert dort die dritte Mannschaft.

Zweckeler Spieler mussten in der Pause drei Läufe absolvieren

„Es geht darum, kontinuierlicher zu werden und eine stabilere spielerische Saison zu spielen als im Vorjahr“, erklärt der Trainer der Schwarz-Grünen. Und er betont: „Natürlich wollen wir uns auch tabellarisch verbessern, aber das steht nicht im Vordergrund.“ Für ganz oben würde es so oder so noch nicht reichen.

Englich sagt: „Es ist eine sehr starke Liga, viele Teams wollen oben angreifen.“ Damit er mit seiner Mannschaft auch schnell die nächsten taktischen Feinheiten trainieren kann, ordnete der Coach in der Sommerpause drei Läufe an, die die Akteure ihm hinterher per Screenshot übers Handy nachweisen mussten. „Da haben sich auch alle dran gehalten, aber auch da kann man schummeln und das werde ich herausfinden“, sagt Englich lächelnd.

Am 6. Juli absolviert der SV Zweckel II ein Tagestrainingslager

Für den 6. Juli ist sogar ein Tagestrainingslager an der Dorstener Straße geplant. „Wir werden uns um 10 Uhr treffen, um Konditions- und Laufeinheiten zu machen. Wir werden auch mit dem Ball arbeiten“, verrät Englich. „Und Abends wird es ein gemeinsames Abendessen geben.“ Teambuilding nennt er das und darauf legt der Coach, der vor Jahren Wacker Gladbeck in die Bezirksliga führte, großen Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.