SV Zweckel II – TSV Feldhausen.

Aufatmen beim SV Zweckel II! Am vergangenen Sonntag fuhr die Elf von Trainer Karl Englich den dritten Saisonsieg ein und gewann bei Borussia Scholven mit 8:0.

Zufrieden war der Trainer jedoch nur mit dem Ergebnis. „Die Art und Weise, wie wir gespielt haben, hat mir nicht gefallen. Da wollte jeder ein Tor schießen. Wir hätten viel höher gewinnen müssen“, so der Coach nach dem Spiel. Dennoch: Die Zweckeler haben die Abstiegsränge verlassen, sind jetzt Zwölfter und können am Sonntag die nächsten Big Points landen.

Für Zweckels Englich ist die Favoritenrolle nicht verteilt

Es geht gegen den TSV Feldhausen, seines Zeichens punktgleich Tabellenletzter mit Borussia Scholven. Gewann der SVZ souverän und hoch gegen Scholven, so verloren die Feldhausener gegen die Borussia vor wenigen Tagen mit 1:3.

Ist die Favoritenrollen also verteilt? „Nein“, betont Karl Englich, auch wenn er sagt, dass das Spiele seien, die man gewinnen müsse. „Stehst du unten drin und gewinnst ein Spiel, gewinnen alle anderen Teams auch. Stehst du oben, bleibst du oben. So ist es nun mal“, sagt Englich vor dem Spiel gegen Feldhausen.

Anstoß: So., 15 Uhr, Dorstener Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.