TuS Rotthausen – SV Zweckel II 0:5 (0:0)

Tore: 0:1, 0:2 Kratzer (47., 65.), 0:3 Jungnickel (75.), 0:4 Kratzer (82.), 0:5 Berisha (88.).
SVZ: Scheuplein – Crevatin, Dana, Akbaba, Kratzer, Schwanke, Özdemir, Kulina, Urbschat, Er, Jungnickel.

45 Minuten brauchte der SV Zweckel II, dann nahm die Mannschaft von Trainer Mike Groth richtig Fahrt auf. Lukas Kratzer brachte die Gäste mit 1:0 in Führung (48.), der Brustlöser auf dem Weg zum 5:0-Auswärtssieg. „In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff, aber die Chancenverwertung war nicht gut. Das war im zweiten Durchgang dann ganz anders“, so ein zufriedener Übungsleiter. Dabei saßen bei Zweckel gar drei Alt-Herrenspieler auf der Bank. Der eingewechselte Sami Berisha erzielte sogar noch das 5:0. Zuvor hatte Lukas Kratzer die Tore zum 2:0 und 4:0 erzielt, das 3:0 markierte Mike Jungnickel. „Noch sind wir nicht durch, es war aber ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt“, so Mike Groth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.