Nach drei Abstiegen in Folge kämpft der SV Zweckel in der Bezirksliga um Punkte. Der Klub setzt dabei insbesondere auf Spieler mit Stallgeruch.

Mit einem 24-köpfigen Kader startet der SV Zweckel in Kürze in die Saisonvorbereitung. 17 der 24 Spieler stammen aus der eigenen Jugend oder sind früher schon einmal für den SVZ am Ball gewesen. Die Schwarz-Grünen bauen also in erster Linie auf Spieler mit Stallgeruch. „Ich denke, das ist ein deutliches Zeichen“, sagt Uli Wloch, der Vorsitzende des SV Zweckel, der nach drei Abstiegen in Folge nun wieder in der Bezirksliga um Punkte kickt. Zunächst mit einem äußerst bescheidenen Ziel.

„Wir möchten“, betont Wloch, „in der Bezirksliga ankommen und uns in ihr etablieren. Einen größeren Anspruch haben wir nicht.“ Er sei sich sicher, dass der SVZ über eine schlagkräftige Mannschaft verfüge.
Pascal Odrich hat für den FC Schalke 04 II gespielt

Bekanntester Zugang des SV Zweckel ist der 27-jährige Pascal Odrich, der zuletzt für den A-Ligisten SpVgg Middelich-Resse spielte. Der aus Gelsenkirchen stammende, technisch beschlagene Mittelfeldmann zählte einst zu den hoffnungsvollen Talenten in der Region. Über die U19 der DJK Germania Gladbeck schaffte Odrich den Sprung in die U19 und später auch in die Zweitvertretung des FC Schalke 04, die seinerzeit noch in der Regionalliga West vertreten war. 2010 wechselte er zum damaligen NRW-Ligisten SV Schermbeck.

Ein schwerer Autounfall beendete jedoch die sportlichen Ambitionen des jungen Mannes, für den Einsätze in der A-Jugend-Bundesliga, in der Regional- und NRW-Liga zu Buche stehen.
Marcel Strauch soll den Abwehrchef geben

In Marcel Strauch wechselte ein weiterer Akteur von der SpVgg Middelich-Resse in den Gladbecker Norden. Der 30-Jährige soll den Abwehrchef geben. Vom Bezirksligisten VfB Hüls kommen als weitere externe Zugänge David Musiolik und Daniel Filipovic.

Neun Spieler aus dem Kader der vergangenen Landesliga-Saison hat der SVZ gehalten. Dabei handelt es sich um die drei Torhüter Bünyamin Ertürk, Christian Scheuplein und Rafael Dudek (als Standby-Keeper) sowie um die Feldspieler Maurice Hövel, Haris Imsirovic, Mirac Öntürk, Rico van der Velden, Pascalis Terzis und Berkay Cetin.
Karl Englich wird Trainer der Zweckeler Zweitvertretung

Den Anhängern vorstellen wird der SV Zweckel sein neues Aufgebot am Freitag, 6. Juli, um 18 Uhr anlässlich der Saisoneröffnung auf dem Fußballplatz an der Dorstener Straße. Eine Stunde später präsentieren die Schwarz-Grünen die zweite Mannschaft, die nach ihrer Abmeldung aus der Kreisliga A1 während der vergangenen Meisterschaftsrunde nun in der Kreisliga B um Punkte kämpfen und spielen wird.

Trainiert wird dieses Team übrigens von Karl Englich, der im Gebiet des Fußballkreises 12 einen exzellenten Ruf genießt. Auch in Gladbeck war der erfahrene Coach schon erfolgreich tätig: Anno 2004 feierten die Wackeraner aus Butendorf unter Englichs Regie den Aufstieg in die Bezirksliga. Zuletzt war er vier Jahre lang für seinen Heimatverein SpVgg Middelich-Resse tätig.

„Bei uns“, so SVZ-Vorsitzender Uli Wloch, „soll Karl eine U23-Mannschaft aufbauen.“ Allzu große Erwartungen mag der Zweckeler Boss nicht schüren: „Die Zweite soll sich erst einmal finden und in der Kreisliga B eine ganz gute Rolle spielen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.