Dem SV Zweckel liegt inzwischen die Spielberechtigung für Torwart Sebastian Tiszai vor.Foto: QUICKELS, Wolfgang

SV Zweckel – Tiszai darf in Bielefeld spielen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/gladbeck/sv-zweckel-tiszai-darf-in-bielefeld-spielen-id11010952.html#plx1243273967

Der Zweckeler Zugang Sebastian Tiszai darf in der Oberliga-Partie in Bielefeld auflaufen. Der 27-jährige Torwart ist spielberechtigt.

Der SV Zweckel darf in seiner ersten Oberliga-Partie der Saison 2015/2016 auf Sebastian Tiszai zurückgreifen. Der unter der Woche verpflichtete 27-jährige Schlussmann, der zuletzt für den Gladbecker Liga-Rivalen FC Gütersloh den Kasten hütete, ist inzwischen für den SVZ spielberechtigt. Tiszai könnte somit in der Partie bei der U23 des DSC Arminia Bielefeld auflaufen.

Sebastian Tiszai – oder auch Pascal Schulz-Knop, falls sich Trainer Günter Appelt doch für den jungen Ex-Hülser entscheidet – wird am Sonntag, 23. August, ab 15 Uhr im Stadion Rußheide mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit viel zu tun bekommen. „Die Bielefelder“, sagt Andre Schwarz, der Sportliche Leiter des SV Zweckel, „sind richtig stark.“ Er und Günter Appelt nutzten am vergangenen Sonntag die Absage der eigenen Partie gegen den SC Paderborn 07 II, um sich den Vergleich zwischen der TSG Sprockhövel und Bielefeld anzugucken. Die U23 des DSC Arminia gewann mit 4:1, Schwarz war nach den 90 Minuten von den Ostwestfalen mächtig beeindruckt. „Die Bielefelder kommen schon richtig über Fußball, die sind richtig stark. Das hat schon etwas“, so der Sportliche Leiter des SVZ über den morgigen Gegner. Mit Blick auf die Partie der Grünhemden gegen die Reserve des Zweitligisten sagt Schwarz: „Das wird nicht einfach für uns.“

Der SV Zweckel musste am vergangenen Sonntag pausieren, weil die ergiebigen Regenfälle den Rasenplatz an der Dorstener Straße unbespielbar gemacht hatten. Die Hoffnung, sich am Dienstag darauf im Kreispokal bei Landesligist Viktoria Resse für die Begegnung mit Bielefeld einzuspielen, blieb eine Hoffnung. Denn auch dieser Vergleich wurde abgesagt.

Die Bielefelder hingegen absolvierten nach ihrem erfolgreichen Auftaktmatch in der Liga unter der Woche noch einen Test. Am Gelsenkirchener Parkstadion verlor die Arminia gegen die Regionalliga-Mannschaft des FC Schalke 04 deutlich mit 0:5 (0:4). Dabei stand Peer Kluge in der DSC-Startelf. Für den ehemaligen Profi stehen nicht weniger als 220 Erstliga-Einsätze für den VfL Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg, FC Schalke 04 und Hertha BSC zu Buche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.