Hatten das Nachsehen in Bocholt: Sebastian Mützel (l.) und der SV Zweckel.Foto: Oliver Mengedoht

Gladbeck. Fußball-Oberligist SV Zweckel hat das erste Testspiel der Vorbereitung auf den Wiederbeginn der Punktspiele verloren. Beim 1. FC Bocholt hieß es 1:3 nach eigener 1:0-Pausenführung.

Eine gute Halbzeit reicht nicht, um zu gewinnen. Eine alte Fußballweisheit, deren Richtigkeit die erste Elf des SV Zweckel nach diesem Samstag wohl unterstreichen würde. Denn die Grünhemden unterlagen im Testkick beim 1. FC Bocholt nach einer soliden ersten Hälfte am Ende mit 1:3. „Auch wenn das Ergebnis es vielleicht nicht verrät – das war ein Spiel auf Augenhöhe“, bilanzierte Trainer Günter Appelt nach der Partie.

Die Gäste aus dem Gladbecker Norden starteten mit neuformierter Startelf in das freundschaftliche Kräftemessen. Neben Torhüter Fabian Matschnigg durfte auch der frisch vom VfR Krefeld-Fischeln eingekaufte Stürmer Hatim Bentaleb sein Können zum ersten Mal im Dress seines neuen Teams beweisen.

Und der SVZ legte zunächst einen Auftakt nach Maß hin: Rückkehrer Jonas Schmidt, der anders als vor seinem Abgang nun auf der rechten Seite des Zweckeler Mittelfelds Platz nahm, konnte nach nur wenigen Minuten eine Konterchance als finaler Abnehmer nicht verwerten. „Jonas ist sehr gut im Eins-gegen-Eins. Deswegen denke ich, dass er im rechten Mittelfeld gut aufgehoben ist. Dennoch ist er auch ein sehr guter Stürmer“, kommentierte Appelt Schmidts Positionierung, die in der vergangenen Saison noch im Sturm lag.

In der 16. Minute flankte dann Zugang Marvin Schulz den Ball nach Kombinationsspiel über links in den Strafraum der Gastgeber. Und fand Norman Seidel. Der Routinier scheiterte zunächst per Kopf am Bocholter Schlussmann, beförderte dann allerdings das Leder per Nachschuss in die Maschen. 1:0. Führung. Ein Gefühl, das Appelts Team in der Hinrunde der Oberliga nur zwei Mal erleben durfte.

In der Halbzeitpause dann das von Testspielen gewohnte muntere Wechselspielchen: Vier neue Akteure kamen auf Seiten des SVZ auf den Rasen.

„Durch die Wechsel kam dann ein wenig Unstimmigkeit in die Mannschaft. Wir haben uns besonders in der Defensive mehrere Fehler geleistet. Aber Bocholt hat auch mehr Druck gemacht,“ so Appelt. Besonders viel Druck steckte zumindest hinter dem Schuss von Antonio Munoz-Bonilla. Nach einem Angriff der Gastgeber über links, kam der Mittelfeldspieler aus rund zwölf Meter zum Abschluss. Und hämmerte das Spielgerät kaltschnäuzig zum Ausgleich in die Maschen. Anschließend köpfte Tim Elsinghorst nach Freistoß sein Team in der 78. Minute dann zur Führung. Nur drei Minuten später war es Zweckel-Verteidiger Enes Aldirmaz, der die Kugel nach Ecke von Bocholt zum 1:3-Endstand ins eigene Netz beförderte.

„Das sind natürlich Sachen, die in einem Testspiel passieren können und dürfen. Uns hat in der zweiten Hälfte auch vorne die Durchschlagskraft gefehlt. Daran müssen wir bis zum Rückrundenauftakt noch arbeiten“, resümierte Appelt.

SV Zweckel: Matschnigg – Seidel, Konarski (45. Aldirmaz), Demir, Schulz – Müller, Özbicerler (45. Denk) – Ibrahim (45. Nikolai), Schmidt – Klein (45. Mützel), Bentaleb

Tore: 0:1 Seidel (16.), 1:1 Munoz-Bonilla (55.), 2:1 Elsinghorst (67.), 3:1 Aldirmaz (ET 78.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.