Der SV Zweckel hat den Saisonstart verpatzt. Gegen Suderwich will das Team es besser machen. Was SVZ-Trainer Mike Theis vor dem Heimspiel sagt.

Der SV Zweckel hat den Saisonstart nach allen Regeln der Kunst verpatzt. Mit 0:6 gingen die Schwarz-Grünen bei Blau-Weiß Westfalia Langenbochum unter. Im ersten Heimspiel der Bezirksliga-Runde will es der SVZ nun unbedingt besser machen.

„Die personelle Lage hat sich sichtlich entspannt“, sagt Mike Theis, der Trainer des SV Zweckel. Er kann im ersten Saisonheimspiel unter anderem wieder auf Kapitän Haris Imsirovic und Routinier Pascal Odrich bauen. Auch deshalb blickt Theis der Begegnung mit der SG Suderwich durchaus zuversichtlich entgegen.

Theis verspricht: Werden ein anderes Gesicht zeigen

„Wir werden ein anderes Gesicht zeigen“, verspricht Theis den Zweckeler Fans.Und weiter: „Wir wollen ein viel besseres Spiel machen als in Langenbochum.“ Die Eindrücke, die er in der Trainingswoche sammeln konnte, seien gut gewesen: „Da war viel Power drin. Man merkt, dass es wieder Konkurrenzkampf in der Mannschaft gibt und dass jeder im ersten Heimspiel unbedingt dabei sein möchte.“

Die 0:6-Pleite sei abgehakt, hofft Theis zumindest. „Am vergangenen Dienstag beim Training war das noch schwierig, da mussten wir auch noch das eine oder andere Gespräch führen.“ Dabei dürfte er wohl auch auf die besondere Stellung der Langenbochumer in der Bezirksliga hingewiesen haben: „Das ist eine Ausnahmemannschaft, der man sofort angemerkt hat, dass sie mit aller Macht nach oben will.“

Arek Grad verfügt über jede Menge Erfahrung

Aber auch gegen Suderwich, das zum Auftakt zu Hause gegen Blau-Gelb Schwerin mit 1:4 verloren hat, werden die Zweckeler nichts geschenkt bekommen. „Wir erwarten“, sagt Theis, „eine laufstarke, kämpferisch gute und sehr junge Mannschaft.“ Der bekannteste Akteur der Recklinghäuser ist indes der routinierte Mittelfeldmann Arek Grad. Der 40-Jährige bringt Regional- und Oberligaerfahrung mit (VfL Bochum II, VfB Hüls, SpVgg Erkenschwick).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.