Fußball-Landesligist SV Zweckel verlor ein Testspiel in Kirchhellen mit 0:3. Das SVZ-Team zeigte eine Reaktion und gewann bei Fortuna Bottrop.

VfB Kirchhellen – SV Zweckel 3:0 (1:0).
Der zweite Anzug des SV Zweckel passt nicht. Zu diesem Schluss kam Mike Theis, der Trainer des Gladbecker Fußball-Landesligisten, nach der Testspielniederlage beim A-Ligisten VfB Kirchhellen. „Kirchhellen“, sagte Theis, „hat hochverdient gewonnen.“ Und das schmeckte dem Übungsleiter überhaupt nicht.

Und so übte er unmittelbar nach dem Ende der Partie heftige Kritik und sprach dem einen oder anderen Akteur im Kader sogar ab, über Landesligaqualität zu verfügen. „Ein paar Jungs waren mit der Schnelligkeit überfordert, die sollten vielleicht zum Springreiten gehen oder zum Schwimmen.“

Zweckeler Haris Imsirovic droht monatelange Pause

Der SV Zweckel hatte auf dem Kunstrasen an der Loewenfeldstraße stark ersatzgeschwächt antreten müssen. Vier Spieler waren um Urlaub, sechs verletzt oder aus beruflichen Gründen nicht vor Ort. Am Freitagabend hatte es noch Haris Imsirovic schwer erwischt. Jochbeinbruch – der flinke Offensivmann dürfte monatelang ausfallen.

Theis mochte darüber aber nicht sprechen. „Die, die da sind, haben den Anspruch, Landesliga zu spielen. Und dann verlieren wir gegen einen A-Kreisligisten.“

Kohlhaw, Mohs und Kahnert treffen für Kirchhellen

Tatsächlich hatte der SV Zweckel in Kirchhellen eine denkbar schwache Leistung geboten. Bezeichnend: Torwart Fabian Matschnigg war bester Gladbecker. Mit seinen Paraden verhinderte die Nummer eins des SVZ eine noch höhere Niederlage. Die Tore für den VfB Kirchhellen erzielten Marc Kohlhaw (21.), Fabian Mohs per Foulelfmeter (77.) und schließlich Stefan Kahnert (83.).

Theis: „Wir müssen jetzt gucken, dass die Verletzten zurückkommen. Und im Winter müssen wir noch ein paar Spieler holen, damit wir einen breiter aufgestellten Kader haben.“

Mirko Urban erzielt den Siegtreffer für den SV Zweckel

Fortuna Bottrop – SV Zweckel 0:1 (0:1).
Knapp 24 Stunden später war der Ärger schon wieder verraucht. „Das war mit dem Kirchhellen-Spiel gar kein Vergleich“, so Theis. Und: „Ich mache das ja nicht oft, aber dieses Mal muss ich die Jungs loben.“ Einstellung und Laufbereitschaft hätten gestimmt.

Vor der Partie bei Fortuna Bottrop hatte Theis zu einer längeren Mannschaftssitzung gebeten. Die Zweckeler gingen danach deutlich engagierter zur Sache als in der Begegnung mit dem VfB Kirchhellen. Das einzige Tor erzielte Routinier Mirko Urban, der tags zuvor aus beruflichen Gründen noch gefehlt hatte. Dario Schierenberg im Kasten des SVZ konnte sich zwei-, dreimal gut auszeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.