SV Zweckel – SuS Stadtlohn 0:2 (0:1)

Der SV Zweckel  schafft es zurzeit nicht, die sich bietenden Chancen zu nutzen und steckt dadurch am Tabellenende fest.

Eine Auswahl der vergebenen Tormöglichkeiten sind in der Aufnahme von Michael Skerstinat auf dem Portal oberliga-westfalen.de unter diesem Link zu sehen.

Jeder Zuschauer mag sich beim Ansehen des Videos selbst ein Urteil darüber bilden, ob der durch Schiedsrichter Martin Pier (Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses Lüdinghausen) verhängte Platzverweis tatsächlich richtig bewertet wurde.

Auch wenn der Schiedsrichter am Freitagabend in einigen wichtigen Situationen nicht immer richtig lag, gilt dieses auch für die Zweckeler Mannschaft. Die Abschlussschwäche der Zweckeler ist unerklärlich und hauptursächlich für die magere Punkteausbeute des Teams. In der ersten Halbzeit machten die Zweckeler wieder ein sehr gutes Spiel, konnten jedoch 5-6 gute Tormöglichkeiten duch Kevin Klein, Jan Trampe, Marcel Titz und Sebastian Mützel allesamt nicht nutzen, so dass es mit dem 0:1 in die Pause ging.
In der zweiten Halbzeit fiel dem Gastgeber nicht mehr so viel ein, obwohl es auch dort zum Ausgleich hätte reichen können. Stattdessen kamen die Gäste zu dem einen oder anderen gefährlichen Konter in der Eikemper-Arena und erhöhten durch einen Handelfmeter auf 0:2.

Der Platzverweis kurz vor Schluss für den erstmals von Anfang an spielenden Pascal Schulz-Knop ist dann auch Ausdruck der derzeitigen Situation. Trotz guter Leistungen belohnen sich die Zweckeler nicht und werden zu allem Überfluss auch noch bestraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.