ESC Rellinghausen – SV Zweckel 4:2

Nach acht Minuten lag der SV Zweckel in Essen bereits mit 0:2 in Führung. Jonas Schmidt und Elvis Salja hatten für den Gast getroffen. Doch danach leisteten sich die Gäste zu viele Fehler und bekamen die schnellen Angreifer der Gastgeber nur schwer in den Griff. Bis zu Halbzeit drehten die Rellinghauser das Spiel und gingen mit 3:2 in Führung. Trainer Appelt wechselte alle mitgereisten Spieler ein, so dass der Spielfluss erheblich litt und natürlich auch Abstimmungsprobleme zutage traten. Der Gastgeber setzte in der zweiten Halbzeit noch einen drauf und erhöhte auf den 4:2-Endstand, welcher als Ergebnis auch in Ordnung ging.

SV Zweckel – SV Hönnepel-Niedermörmter 2:1

Das zweite Testspiel des Jahres 2015 bestritten die Zweckeler gegen den Kultclub Hö-Nie. Das Motto des Vereins aus Kalkar/Niederrhein lautet: „Der Acker bebt“. Am Donnerstagabend mussten beide Vereine auf dieses besondere Erlebnis in Kalkar verzichten, denn die Verantwortlichen hatten sich darauf geeinigt, das Spiel auf dem Kunstrasen stattfinden zu lassen. Die Niederrheiner verfügen „nur“ über zwei Rasenplätze und auch der SV Zweckel kann bekanntermaßen nicht mit so einem Platz dienen. Deshalb fand die Partie auf einem angemieteten Kunstrasenplatz in Duisburg-Wedau in der dortigen Sportschule statt.
Nachdem die Zweckeler am Tag zuvor noch 4:2 gegen den Landesligisten ESV Rellinghausen verloren hatten, präsentierten sie sich gegen Hö-Nie in starker Verfassung. Die Abwehrreihe stand gut und ließ kaum Torchancen des Tabellensiebten der Oberliga Niederrhein zu. In der Offensive konnten sich die Stürmer des SVZ einige wenige Male gut in Szene setzen. Eine überragende Kombination zwischen Jan Trampe und Neuzugang Seyit Ersoy schloss Trampe in der 35. Minute mit der 1:0-Führung ab. Nach dem Seitenwechesel brachte Trainer Günter Appelt 4 neue Kräfte, wobei der Spielfluss bzw. die Sicherheit in der Hintermannschaft kaum beeinträchtig wurde. Norman Seidel konnte in der zweiten Hälfte auf 2:0 erhöhen, ehe Hö-Nie den Anschlusstreffer erzielen konnte. Trainer Georg „Schorsch“ Mewes kommentierte das Spiel seiner Elf gewohnt süffisant und war laut vernehmbar nicht immer mit dem Spiel seiner Elf einverstanden. Für Trainer Appelt war dieser Test eine gelungene Standortbestimmung, denn gegen einen guten Gegner konnten sich die Zweckeler letztendlich nicht unverdient durchsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.