SV Zweckel – BV Rentfort 3:0 (2:0)

Mit diesem Ergebnis hätten vor der Partie wohl nur die wenigsten Zuschauer gerechnet. Der Gastgeber gewann das erste Derby in der laufenden Saison gegen den BV Rentfort völlig verdient mit 3:0

Die Zweckeler mussten unter der Woch die desaströse Niederlagen in Schwerin verdauen und sich dabei auf das Derby vorbereiten. Das scheint der Mannschaft mit Trainer Guido Naumann hervorragend gelungen zu sein, denn die Zweckeler präsentierten sich nicht nur sicher in der Abwehr sondern auch galliger als der Gegner.
Der Spielverlauf spielte den Zweckelern dann auch noch in die Karten, denn bereits nach fünf Minuten spielte Kutsal Türkel mit einem Rückzieher den Ball auf den zweiten Pfosten im Sechzehner und Jan Schwers, der wieder ein starkes Spiel machte, nahm den Ball direkt per Seitfallzieher ab und versenkte ihn im rechten oberen Winkel. Das war ein Tor Marke „Tor des Monats“.

Wer jetzt erwartete, dass die Gäste aufwachen und nach vorne spielen würden, sah sich getäuscht. Die Rentforter kamen in der ersten Halbzeit nicht einmal gefährlich vor das gegnerische Tor. Auf der anderen Seite spielten die Schwarz-Grünen, die mit Wladimier Schwanke Unterstützung aus der Reserve aufgeboten hatte, weiter nach vorne und brachten die Rentforter immer wieder in Verlegenheit. Nach 21 Minuten jubelten die Zweckeler Anhänger der gut 300 Zuschauer wiederum, denn Mirach Öntürk versenkte einen Freistoß aus ca. 22 Metern in die Maschen. Bei den Gästen war kein Aufbäumen zu merken, denn die Gastgeber blieben weiter am Drücke und spielten auf das dritte Tor. Das blieb den Hausherren vor der Pause noch verwehrt, da sie einige guten Gelegenheiten nicht nutzen konnten. Der agile Jan Schwers umkurvte seinen Gegenspieler und blieb beim Abschluss nur knapp an Keeper Kirstein hängen.
Nach der Pause versuchten die Rentforter Druck aufzubauen, blieben aber immer wieder an der Defensivabteilung der Zweckeler hängen. Diese bedienten immer wieder die schnellen Stürmer der Zweckeler, die mit starken Kontern immer wieder Nadelstiche setzten. Die Rentforter hätten sich nicht beschweren können, wenn die Hausherren noch zwei oder drei weitere Tore erzielt hätten. Die Zweckeler Anhänger trauten ihren Augen kaum, dass die eigene Mannschaft weiterhin auf das dritte Tor ging und sich nicht einigelte. Fabian Brom, Wladimir Schwanke, Pascalis Terzis, Jan Schwers und Yasin Karaca verpassten alle guten Gelegenheiten, die Vorentscheidung herbeizuführen.

Im Gegensatz zum letzten Sonntag war der SV Zweckel überhaupt nicht mehr wiederzuerkennen. Kurz vor Schluss fiel dann doch noch der dritte Treffer. Fabian Brom spielte sich überragend durch die „Box“, brachten den Ball mit links vor das Tor, wo er sich hinter dem Rentforter Keeper senkte und Pascalis Terzis die Kugel nur noch über die Linie drücken musste.

Mit dieser tollen Vorstellung zeigte die Mannschaft einmal mehr, dasss sie lebt und mit einer tollen Moral ausgestattet ist. Mit dem dritten Sieg kletterten die Schwarz-Grünen zwischenzeitlich auf den 6. Tabellenplatz und rückten auf zwei Punkte an die Rentforter heran.

Eine Antwort zu “Tolle Leistung des SV Zweckel beim Derbysieg”

  1. Michael Skerstinat sagt:

    Die Mannschaft hatte sich nicht an die Vorgaben des Trainers gehalten :-) Der hatte in den Medien gefordert, mindestens 120 % zu geben. Und gestern Abend haben die Spieler mindestens 200 % und gefühlt nochmehr gegeben. Es war eine Augenweide !!! Ich hoffe doch sehr, das dieses Spiel der Mannschaft endlich die Erkenntnis gibt, richtig geilen Fussball zu spielen und sich in der Zukunft mehr zutraut. Denn das sie es kann, hat sie gestern Abend so was von deutlich bewiesen. Ein Riesenkompliment an die Mannschaft und den Trainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.