Das letzte Mal, als der SV Zweckel in Horst antreten musste, konnten die Schwarz-Grünen in der allerletzten Sekunde mit einem Herzschlagfinale den Klassenerhalt sichern. Auch dieses Mal wollten die Zweckeler mit drei Siegen im Rücken gegen das Tabellenschlusslicht Horst II, die bisher noch keinen einzigen Punkt eingefahren haben, drei Punkte ergattern. Trotz personeller Probleme, wie auch schon in den letzten Wochen, ging die Mannschaft um Trainer Guido Naumann als klarer Favorit in die Partie.

Schon früh zeigten sich die Zweckeler gewillt, die Siegesserie auszubauen.Nach zehn Minuten schlugen die Schwarz-Grünen in Person von Alexander Tschalumjan schon zu, nur fünf Minuten später erhöhte Pascalis Terzis auf 2:0. Damit hatten die Zweckeler aber längst noch nicht genug, denn vor der Pause sollte das Spiel entschieden werden. Durch einen weiteren Treffer von Pascalis Terzis, der damit seinen Doppelpack schnürte, stand es vor dem Pausenpfiff 3:0. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste am Drücker und erzielten kurz nach Wiederanpfiff durch Fabian Brom das 4:0. Auch Serdar Sat durfte sich mit seinem Treffer zum 5:0 in die Torschützenliste eintragen. Die Horster gaben sich jedoch nicht auf und erzielten zwanzig Minuten vor Schluss das 1:5, dabei blieb es jedoch bis zum Abpfiff der Partie.

Somit ist die Siegesserie weiter ausgebaut worden: Mit 23 Punkten auf der Habenseite verbucht die Mannschaft um Trainer Guido Naumann eine außerordentlich gute Hinserie. Das erste Rückrundenspiel findet noch vor der Winterpause statt: Am 8.12 bestreitet der SV Zweckel sein letztes Spiel vor der Winterpause: Das Team muss sich auswärts in Waltrop unter Beweis stellen und setzt erneut auf eine tatkräftige Unterstützung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.