Trainer Günter Appelt mutet seinen Jungs eine Menge zu. Nachdem in den letzten Wochen praktisch an jedem Tag trainiert wurde, müssen die Oberligaspieler sich nun auf zwei Veranstaltungen gleichzeitig tummeln.

Am heutigen Samstag startet der SV Zweckel beim LGR-Cup beim Ligakonkurrenten TSV Marl-Hüls um 14:00 Uhr mit dem Spiel gegen einen weiteren Ligakonkurrenten, dem SV Schermbeck. Bei einer Spielzeit von 2×20 Minuten müssen sich die Zweckeler gegen Schermbeck und die Spvgg Herten durchsetzen, denn nur der jeweilige Gruppensieger erreicht das Halbfinale. Das Spiel gegen Herten findet übrigens um 15:30 Uhr statt.

In den anderen Gruppen kämpfen so namhafte Gegner wie DSC Wanne-Eickel, TuS Haltern, SV Sodingen, FC Marl, SF Stuckenbusch, SC Hassel, TuS Sinsen, VfB Hüls und Ausricher TSV Marl-Hüls um den Einzug ins Halbfinale des gut dotierten Turniers.

Ebenfalls am Samstag finden auf der Platzanlage von SG Preußen Gladbeck die Halbfinale der Feldstadtmeisterschaften statt.

Ab 14.00 Uhr finden zwei Spiele der Reservermannschaften statt und ab 16:15 kämpfen SG Preußen Gladbeck und Adler Ellinghorst um den Finaleinzug. Der Sieger spielt am Sonntag um den Titel des Stadtmeisters gegen den Sieger der Begegnung SV Zweckel – BV Rentfort, welche um 17:20 Uhr angepfiffen werden soll.

Je nach Ausgang könnte es auch am Sonntag für den SV Zweckel bei der Terminplanung eng werden. Sollte die Manschaft in Marl weiterkommen, stünde ein Halbfinale um 15:10 Uhr an, während um 16:00 Uhr das Endspiel der Stadtmeisterschaften ansteht.

Günter Appelt wird für alle Eventualitäten schon einen Plan haben, um die Mannschaft bestmöglich auf die erste Oberligapartie vorzubereiten, denn das hat oberste Priorität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.